Zuschuss zur Wärmekamera 10 .000 Euro für Ringsheimer Wehr

Freuen sich gemeinsam mit den Feuerwehrkameraden über eine große Spende (vorne von links) Bürgermeister Pascal Weber, Kommandant Christian Feist und BGV-Vorstandsvorsitzender Raimund Herrmann. Auch die beiden zufällig vorbeikommenden Kinder Jonas und Julian hatten Grund zur Freude: Sie wurden spontan mit Bobby-Car und Feuerwehrhelm beschenkt. Foto: Mutz

Ringsheim - Der Badische Gemeinde-Versicherungsverband (BGV) Karlsruhe hat Bürgermeister Pascal Weber für die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde einen Spendenscheck in Höhe von 10.000 Euro überreicht. Mit der Spende soll eine zweite Wärmebildkamera beschafft werden.

Raimund Herrmann, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des BGV Karlsruhe, betonte, damit einen Beitrag zur aktiven Schadensverhütung zu leisten. Herrmann dankte den anwesenden Feuerwehrleuten für ihr Engagement in einem wichtigen Ehrenamt. Es sei ein großes Glück, dass es in Baden engagierte und gut ausgebildete Rettungsexperten gibt, die sich für den Schutz der Bevölkerung einsetzen. Gerade die Unterstützung von kleinen Gemeinden liege dem BGV am Herzen, weil die Sicherheitsanforderungen denen von Städten nicht nachstehen, so Herrmann.

Die Gemeinde habe vor Wochen bereits mehr als 300.000 Euro in ein neues Feuerwehrfahrzeug investiert, erinnerte Bürgermeister Weber. Mit der geplanten Erweiterung der Deponie auf dem Kahlenberg und eines großen Kunststoffunternehmens in Ringsheim seien die Anforderungen für die Wehr gestiegen. Mit dem neuen Fahrzeug und einer zusätzlichen Wärmebildkamera sei man nun noch besser für Schadensereignisse vorbereitet, befand Weber. So freute sich auch Kommandant Christian Feist mit seinen Kameradinnen und Kameraden über die Spende.

Der BGV unterstützt die Arbeit der Feuerwehren in Baden jährlich mit bis zu einer halben Million Euro. "Jedes Jahr gehen 20 bis 30 neue Zuwendungsanträge beim BGV ein", sagte Herrmann.

  • Bewertung
    1