Ringen AV-Ringerstaffel mit neuer Ausrichtung

Die Staffel des AV Germania Hornberg möchte in der Arge-Bezirksklasse eine gute Rolle spielen. Ihren Teil an Siegen sollen die beiden neuen Trainer Robert Miuti (Dritter von links) und Aurelian Leciu (ganz rechts) beitragen. Foto: Lehmann

Hornberg - Die neu ausgerichtete Ringer-Mannschaft des AV Germania Hornberg freut sich auf eine neue Runde in der Bezirksklasse der Arge. Nach einem etwas unglücklichen siebten Platz im vergangenen Jahr hofft sie auf ein besseres Abschneiden in der kommenden Saison, zumal zwei neue Trainer verpflichtet wurden. Robert Miuti kam als Freistil-Coach vom SV Triberg, wo er bereits in der Bundesliga und in der Oberliga Einsätze hatte. Des Weiteren wurde Aurelian Leciu von den Red Devils Heilbronn (Bundesliga) als griechisch-römischer Trainer gewonnen. Beide Kommandogeber werden auch auf der Matte ihr großes Können zeigen. Zudem verstärkte sich die Germania in den Gewichtsklassen bis 80 und 130 Kilogramm .

Die Vorbereitungen auf die kommende Saison, die am Samstag mit einem Auswärtskampf in Winzeln beginnt, laufen auf Hochtouren. Das ganze Jahr wurde in verschiedenen Phasen trainiert, um gut gerüstet zu sein.

Die aus zehn Teams bestehende Bezirksklasse wird auch in dieser Runde wieder ziemlich ausgeglichen sein. Dabei sind auch einige zweite Mannschaften, die wie immer schwierig auszurechnen sind. Zu den Mitfavoriten im Kampf um den Titel zählt ganz bestimmt der Absteiger aus der Bezirksliga KSV Vöhrenbach, der am Samstag, den 15. September um 20 Uhr in der Hornberger Sporthalle zum ersten Heimkampf erwartet wird.

Ebenfalls an diesem Tag bestreitet die Hornberger Jugendriege ihren ersten Rundenkampf. Der AV-Nachwuchs erwartet um 19 Uhr den AV Hardt. Der Germania-Kader: 57 kg: Sven Mellert; 61 kg: Marlon Jakulat; 66/71 kg: Robert Miuti und Aurelian Leciu; 75 kg: Jan Hassis, Benny Inthasane; 80/86 kg: Markus Schumann, Balzs Molinor; 86 kg: Aron Klittich; 93 kg: Benney Renkert; 130 kg: Radu Vition.

  • Bewertung
    1