Rheinhausen "Zehn Jahre mit Thomas"

Außergewöhnliche Glückwünsche für den Dirigenten: Das Jahreskonzert des Musikvereins Niederhausen stand ganz im Zeichen der zehnjährigen Dirigenten_Tätigkeit von Thomas Hertweck. Die Musiker bedankten sich bei ihm mit viel Musik und einigen Überraschungen. Foto: Meier Foto: Lahrer Zeitung

Niederhausen (kat). Das Jahreskonzert des Musikverein Niederhausen ist ganz im Zeichen des Dirigenten gestanden: Seit einem Jahrzehnt ist Thomas Hertweck der musikalischer Leiter des Blasmusikorchesters und das mit tollem Erfolg, wie ihm die Vorsitzende Heike Feger unter großem Applaus der zahlreichen Konzertbesucher bescheinigte.

Das es heute nicht mehr selbstverständlich sei, einen Dirigenten zu haben, der so viele Jahre mit Herzblut dem Verein die Treue hält, bemerkte auch Sonja Schnell vom Badischen Blasmusikverband. Sie bedankte sich bei Hertweck für seine Arbeit und ehrte ihn für seine zehnjährige Tätigkeit als Dirigent beim Musikverein. Ehrenvoll waren auch die Arrangenentder Instrumentalisten des MV Niederhausen an diesem Abend. Gespielt wurden viele großartige Stücke, die die Musiker bei vergangenen Konzert unter Leitung von Hertweck schon einmal gespielt hatten. Darunter "Tanz der Vampire", "The Lion King", "Dessauer" mit einem packenden Trompetensolo von Jana Stephan. Zudem war ein Medley mit Hits der 80er zu hören sowie der beliebte "Zirkus Renz", bei dem Lars Baumann, Marius Ams und Jürgen Stephan als Solisten begeisterten.

Als Hommage an ihren Dirigenten dichtete die Musiker als Zugabe den Hit "Ein Mann für Amore" in "Zehn Jahre mit Thomas" um. Mit diesem Stück, das von Jana Stephan dirigiert wurde, bedankten sich die Musiker auf ihre besondere Weise bei ihrem Maestro.

  • Bewertung
    0