Rheinhausen Wasserschlacht und Gottesdienst

Auch Ausflüge wie hier zum Deutschen Eck in Koblenz gehören zur Pfarrfreizeit dazu und machen den Kindern und Jugendlichen viel Spaß. Foto: Meier Foto: Lahrer Zeitung

Rheinhausen. Langeweile in den Ferien? Nicht in Rheinhausen. Dort fand wieder die Pfarrfreizeit statt. 43 Kinder und 14 Teamer machten sich unter der Leitung von Theresa Mutz auf den Weg in die Jugendbegegnungsstätte Kloster Arnstein, um dort gemeinsam eine aufregende und kurzweilige Woche zu verbringen.

Bei der Ankunft im Kloster wurden die Kinder und Jugendlichen zunächst vom Küchenteam willkommen geheißen. Das bewährte Team – bestehend aus Mutz, Antonia Bellert, Ingrid Haag und Alisa Nicola – bereitete den traditionellen Begrüßungscocktail und das erste Abendessen vor.

Direkt danach begann das Programm zum Thema "Reise um die Welt". Jeder Gruppe war dafür bereits im Vorfeld ein bestimmtes Land zugeteilt worden. "Jeden Morgen wurden die Kinder dann von den dazugehörigen Teamern (pädagogischen Betreuern) im passenden Länderoutfit geweckt und in der jeweiligen Sprache begrüßt", erzählt Mutz im Gespräch mit unserer Zeitung.

Bei der Wasserschlacht lernen sich Betreuer und Teilnehmer besser kennen

Neben dem täglichen Programm gab es auch zwei besondere Ausflüge. Aufgrund der Hitze wurde beschlossen, das Schwimmbad in Nassau zu besuchen. Nach einer sechs Kilometer langen Wanderung kühlten sich dort sowohl Teilnehmer als auch Betreuer im Wasser ab und lernten sich bei der einen oder anderen Wasserschlacht besser kennen. Beim zweiten Ausflug ging es mit dem Zug nach Koblenz. Dort besichtigten alle zusammen das Deutsche Eck und konnten im Anschluss in der Innenstadt Mitbringsel kaufen.

Der Rest der Woche wurde mit verschiedenen Programmpunkten wie Schnitzeljagd, Brot backen, Wasserolympiade und vielem mehr gefüllt. Ein täglicher Höhepunkt war das Abendprogramm. Bei "Schlag den Teamer", "Disco Night" oder auch "Wetten, dass…" traten Gruppen gegeneinander an.

An einem Tag gab es einen besonderen Gast: Pfarrer Stefan Meisert kam vorbei. Mit ihm gemeinsam wurde der Gottesdienst zum Thema "Kinder der einen Welt" vorbereitet und gefeiert. Gegen Ende der Woche besuchte auch die Fachkraft für Jugendarbeit, Maximilian Kleis, die Freizeit. "Wir bedanken uns bei der Pfarrgemeinde, die uns sowohl vor als auch während und nach der Freizeit unterstützt", hebt Mutz hervor.

Durch viele positive Rückmeldungen von der Teilnehmern und Eltern, aber auch vom Kloster Arnstein ist das Team der Pfarrjugend Rheinhausen motiviert, auch nächstes Jahr wieder eine Pfarrfreizeit auf die Beine zu stellen.

  • Bewertung
    0