Rheinhausen Viele Turniere lassen Fans jubeln

Hatten allen Grund zum Jubeln: Die Herrenmannschaft der SG Rheinhausen, die aus Spielern des FC Oberhausen und des SC Niederhausen besteht, hatte gegen die SG weisweil/Forchheim am Sonntag 7:3 gewonnen. Foto: Meier Foto: Lahrer Zeitung

Oberhausen. Drei Tage lang, vom 26. bis 18. Juli, ist beim Fußballclub Oberhausen (FCO) das runde Leder gerollt. Für die zahlreichen Besucher der Sportwoche gab es Fußball satt, Bewirtung und das erste Heimtrainingsspiel der ersten Herrenmannschaft der SG Rheinhausen.

Auftakt der sportlichen Tage war ein Jugendturnier der G- und F- Jugend am frühen Samstagnachmittag. Dabei spielte jeder gegen jeden. Am Ende durften sich alle Nachwuchskicker über eine Teilnahmeurkunde und ein süßes Präsent freuen. Am Abend fand dann das beliebte Straßenmannschaftenturnier mit sieben Teams statt. Auch hier spielte jeder gegen jeden. Nach den spannenden Partien verwiesen die Turniersieger aus der Hauptstraße das Rebbürgefeld auf Rang zwei und die Kicker aus der Kirchstraße auf Platz drei.

Auch der Sonntag stand ganz im Zeichen von "das Runde muss ins Eckige". Erneut waren es die Jugendmannschaften, die die Turniere spielten und ihre Fans am Spielfeldrand, darunter Eltern, Geschwister, Oma und Opa, stolz machten.

Der Höhepunkt am Sonntag kam in den Abendstunden. Die SG Rheinhausen traf auf den Meister der Kreisliga B und künftigen Kreisliga-A-Verein, die SG Weisweil/Forchheim. Der Gastgeber selbst hatte vergangene Saison den Sprung auf einen Relegationsplatz und somit die Chance, die kommende Runde ebenfalls in der A-Klasse zu spielen, nur knapp verfehlt. Umso gespannter waren die zahlreichen Zuschauer jetzt auf dieses Aufeinandertreffen.

Rheinhausener jubeln über 7:3-Siege gegen die SG Weisweil/Forchheim

Jubeln konnten in den 90 Minuten Spielzeit dann aber vor allem die Rheinhausener Anhänger. Bereits zur Halbzeit stand es 3:0 für Rheinhausen. Die Elf um Trainer Daniel Engelmann sowie Neuzugang und Spieltrainer Thomas Bober schaffte am Ende ein souveränes 7:3. Die Gäste hatten keine Chance, Rheinhausen machte Druck nach vorne und nur wenige Fehler. Das zahlte sich aus.

Viele Tore gab es auch beim AH-Turnier am Montagabend: Zehn Alte-Herren-Teams traten gegeneinander an. Im Finale spielten Emmendingen gegen Orschweier. Dieses Turnier konnten die Kreisstädter mit 2:0 für sich entscheiden. Im Spiel um Platz drei stand es nach der regulären Spielzeit 0:0. Am Ende durften sich die Kicker aus Grafenhausen freuen. Sie gewannen gegen Kenzingen 5:4 nach Elfmeterschießen.

Die SG Rheinhausen konnte am Sonntag, 4. August, auch ihr erstes Pokalspiel gewinnen. In der Pokallqualifikation gewann die SG Rheinhausen mit 6:2 gegen die SG Hecklingen/Malterdingen. Durch diesen Sieg haben sich die Rheinhausener für die erste Hauptrunde im Bezirkspokal qualifiziert. Sie treffen jetzt am Sonntag, 11. August, auf den SV Kappel (Freiburg).

  • Bewertung
    0