Rheinhausen Rückkehr als Deutsche Meisterinnen

Milena Muttach (links) und Nele Emmenecker freuen sich über ihren bislang größten Erfolg ihrer Karriere. Foto: Verein Foto: Lahrer Zeitung

Nele Emmenecker und Milena Muttach vom TuS Oberhausen wurden in die Handball-Landesauswahl berufen – und errangen den Meistertitel.

Oberhausen (sr). Auch in diesem Jahr wurden vom leitenden Landestrainer Nico Kiener zwei Spielerinnen des TuS Oberhausen in die Handball-Auswahlmannschaft Baden-Württembergs (ARGE Team) berufen. Nele Emmenecker und Milena Muttach nahmen an etlichen mehrtägigen Lehrgängen teil, um sich mit der Landesauswahl auf die Deutsche Meisterschaft der Landesauswahlen vorzubereiten. Die Belastung während der drei Turniertage mit insgesamt sechs Spielen war extrem hoch. In der Vorrunde wurden die Landesauswahlen aus Hessen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein bezwungen. Auf dem Weg ins Endspiel besiegten die Mädels aus Baden-Württemberg dann die Teams aus Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen. Im Endspiel am Sonntag waren die starken Brandenburgerinnen der Gegner. Eine Mannschaft gespickt mit Schülerinnen einer Eliteschule des Sports aus Frankfurt an der Oder. Vor 700 Zuschauern in der voll besetzten Handball-Arena des TV Nellingen zeigten beide Teams ein tolles Spiel. Die Baden–Württembergerinnen dominierten und gewannen verdient mit 25:17. Der Gewinn der deutschen Meisterschaft ist für die beiden Oberhausenerinnen der größte Erfolg in ihrer noch jungen Handballkarriere. Die ehemaligen Nationalspielerinnen und Fernsehkommentatorinnen Anja Rösler und Laura Glaser betonten, dass die Spielerinnen der Landesauswahl aus zwölf Vereinen kommen und sich darunter nicht nur Bundesligisten befinden, sondern auch kleine Vereine.

  • Bewertung
    0