Rheinhausen Musikalisch durch Frankreich

Der Musikverein Oberhausen hat sein Publikum nach Frankreich entführt und dafür viel Applaus bekommen. Foto: Meier Foto: Lahrer Zeitung

Große Ehrung in Rheinhausen: Thomas Maurer und Ralf Metzger wurden im Rahmen des Jahreskonzerts des Musikvereins Oberhausen zu Ehrenmitglieder ernannt. Am Samstagabend luden die Musiker in das Bürgerhaus ein.

 

Rheinhausen. Beim Jahreskonzert des Musikvereins Oberhausen hat nicht nur die Musik die erste Geige gespielt, sondern auch einige Ehrungen standen auf dem Programm: Harald Bobeth, Präsident des Oberbadischen Blasmusikverbands, durfte an diesem Abend die goldene Ehrennadel an Thomas Maurer und Ralf Metzger vergeben. Seit 40 Jahren sind die beiden Posaunisten fester Bestandteil des Vereins. Aber auch abseits der Bühne zeichnen sich die Geehrten als engagierte Mitglieder aus – sei es in der Vorstandschaft, beim Organisieren von Events und dem Auf- und Abbau.

So war es für den Musikvereinsvorsitzenden Wolfgang Wehrle eine große Freude, seine Kameraden zu Ehrenmitglieder zu ernennen. Bettina Metzger, die seit nunmehr 30 Jahren aktives Mitglied ist und sich im Verein für die Jugendausbildung verantwortlich zeigt, erhielt ebenfalls eine Ehrung. Traditionell erklang danach der Fliegermarsch.

Bekannte Lieder zum Mitsummen

Der Marsch war aber nicht der einzige musikalische Höhepunkt an diesem Abend. Zu Beginn spielte das Jugendorchester unter der musikalischen Leitung von Friedericke Rilling. Fulminant war dabei der Auftakt, bei dem "Te Deum" von Marc Antoine Charpentier zu hören war. Weiter ging es mit Henry Mancinis "Pink Panther" und der Zugabe "Smooth" von Santana. Nach einer kurzen Umbaupause konnte Moderator Thomas Maurer das Hauptorchester Willkommenen heißen. Mit "Choreography" würdigte es Frankreichs Tradition des Balletts.

Danach gaben sie dem Publikum bei "Emperor" eine imposante Geschichtsstunde über Napoleon Bonaporte. Zudem begeisterte das Orchester noch mit dem Welthit "Les Miserables", "Euregio", "An American in Paris", "A Tribute to Edith Piaf" und dem Beatles-Evergreen "All you need is love". Die zahlreichen Besucher honorierten die hervorragende Leistung der Musiker mit langanhaltendem Applaus.

  • Bewertung
    0