Rheinau Linx braucht "Dreier"

Sinan Gülsoy mit dem verletzten Denis Kopf. Foto: Klaus Foto: Lahrer Zeitung

(skl). SV Linx - SV Oberachern (heute, 18 Uhr). Im südbadischen Derby erwartet Aufsteiger SV Linx den Revierbachbarn SV Oberachern. Ein Duell, auf das sich beide Teams besonders gefreut haben. Für den Linxer Torjäger Adrian Vollmer ist es zudem ein Wiedersehen mit SVO-Trainer Marc Lerandy, mit dem er beim Bahlinger SC in der Regionalliga spielte und unter dem er beim Offenburger FV trainierte und seine Tore schoss.

Auch für den Linxer Neuzugang Sinan Gülsoy, der ja vor der Saison nach acht Jahren vom Ligarivalen Oberachern kam, bedeutet die Partie ein besonderes Schmankerl: " Das ist immer noch meine Familie. Schon komisch gegen das Trikot zu spielen, in dem man aufgewachsen ist. Aber es ist ein Lokalderby und die haben bekanntlich eigene Gesetze", so der Abwehrspieler. Nach drei Niederlagen in Folge wächst der Druck auf Linx: "In den letzten Spielen fehlte auch ein wenig die Cleverness und Abgebrühtheit. Wenn wir aber diszipliniert spielen, ist gegen Oberachern alles drin", betont Gülsoy. Die Rheinauer haben für das Derby alle Mann an Bord. Nur Denis Kopf (Riss des Syndesmosebandes) fällt noch länger aus.

  • Bewertung
    0