Pleite im Abstiegskampf Schutterwald verspielt gute Anfangsphase

Felix Gieger
Andreas Bachmann wurde aufgrund von Personalmangel reaktiviert und erzielte fünf Treffer für den TuS Schutterwald. An der Niederlage konnte er aber nichts ändern. Foto: Wendling

Beim Tabellennacharn aus Steißlingen reichte es für den Oberligist TuS Schutterwald nicht zum Sieg. Trainer Nico Baumann war zudem unzufrieden mit der Leistung seines Teams

BW-Oberliga: TuS Steißlingen – TuS Schutterwald 35:25 (15:12). So richtig wusste Schutterwalds Trainer Nico Baumann am Sonntag nicht, was er sagen sollte. "Es ist schwierig zu erklären", sagte er auf die Frage, warum seine Mannschaft am Samstag in Steißlingen einen guten Start aus den Händen gegeben hatte. "Wir haben genau das gemacht, was wir uns vorgenommen hatten", sagte Baumann über die ersten Minuten, in denen die Gäste zunächst 4:1 führten.

Zu viele Fehlwürfe

Dann, so ab der zwölften Minute, nahm das Unheil seinen Lauf. "Plötzlich fängt jeder an, irgendwas anderes zu machen und jeder Spieler hat ein andere Idee", kritisierte Baumann. So habe man den guten Start aus der Hand gegeben und war fortan im Hintertreffen. In der ersten Hälfte schafften es die Ortenauer aber noch, den Rückstand nicht zu groß werden zu lassen. Doch eine Wende ließ sich nicht mehr herbeiführen – im Gegenteil. Steißlingen zog immer weiter davon, begünstigt von insgesamt 22 Paraden ihres Keepers.

Baumann ist unzufrieden

Dazu kamen noch ein paar technische Fehler der Gäste, sodass die Schutterwälder immer wieder Gegentore in der ersten und zweiten Phase bekamen. "Es fehlt an Konzentration und Cleverness", sagte Trainer Baumann, die Unzufriedenheit mit der Leistung war ihm anzumerken. Denn grundsätzlich wäre in der Nähe des Bodensees durchaus etwas drin gewesen, auch wenn der TuS-Kader durch Verletzungen und Krankheiten extrem ausgedünnt war. So musste Torwart Felix Heuberger, eigentlich Sportlicher Leiter und nicht mehr im Training, einspringen und auch Andreas Bachmann stand nach zwei Einheiten unter der Woche plötzlich wieder auf der Platte. An der Personalnot wollte Baumann die Niederlage jedoch nicht festmachen.

Weiter auf Abstiegsplatz

Tabellarisch kann man die Niederlage durchaus als großen Rückschlag im Abstiegskampf werten, als Viertletzter trennen die Schutterwälder nun drei Punkte vom Tabellennachbarn Steißlingen. Bei wohl insgesamt fünf Absteigern muss in den verbleibenden 14 Spielen also noch ordentlich gepunktet werden.

Teningen siegt souverän

Besser läuft dagegen derzeit beim Liga-Konkurrenten SG Köndringen-Teningen. Das vom Ex-Altenheim-Coach Michael Schilling trainierte Team siegte am Wochenende souverän beim TSV Heiningen. 34:26 hieß es am Ende für die SG, die damit den Druck auf Tabellenführer Baden-Baden weiter hochhalten. Als Tabellenzweiter haben die Teninger nach wie vor realistische Chancen auf den Aufstieg in die dritte Liga. Schutterwald:F. Heuberger, Wegner – Oehler, Langenbacher, Bachmann 5, Heppner 4, K. Heuberger, Fahner, Seigel 2, Behmann 1, Herzog, Herzog 8/5, Harter 1, Oesterle 4.

  • Bewertung
    0