Ottenheim FV Langenwinkel nicht zu stoppen

Langenwinkels spielender Torwart Hakan Ilhan (links) in der Vorrundenpartie gegen den SV Ortenberg. Am Ende hatten Ilhan und sein FVL die Nase vorn. Foto: Fissler Foto: Lahrer Zeitung

Vorjahressieger FV Langenwinkel hat beim Hans-Peter-Oberle-Gedächtnisturnier in Ottenheim den Titel verteidigt. Im Finale besiegte die Sikanja-Truppe den SC Lahr knapp mit 3:2. Als Belohnung strich der FVL die Siegprämie von 700 Euro ein.

Anton Dahinten war sich schon vor Beginn der inzwischen bereits elften Auflage des Turniers recht sicher: "Wir nehmen den Pokal wieder mit nach Hause", meinte der FVL-Vorstand lächelnd auf die Frage, wie der Wettbewerb wohl ausgehen werde. Zudem gab Dahinten mit Markus Neu vom Verbandsligisten SC Lahr gleich einen Winterneuzugang bekannt.

Tatsächlich war das Teilnehmerfeld mit hochkarätigen Teams besetzt. Turnierorganisator Sven Wahle hatte im Vorfeld alle Hände voll zu tun und musste zahlreiche Telefonate führen bis die Gruppen endlich standen: "Achtzig Mannschaften habe ich angefragt und dreiundzwanzig gaben am Ende ihre Zusage. Ein Wahnsinn", erzählte Wahle am Rande des Turniers.

FC Ottenheim nach Denzlinger Absage mit zwei Teams am Start

Der Verbandsligist FC Denzlingen meldete sich am Samstagmorgen zum Entsetzen von Wahle kurzfristig telefonisch ab: "Jetzt finde mal auf die Schnelle eine Mannschaft. Ich habe mit Denzlingens Rino Saggiomo telefoniert und ihm gesagt, dann soll er halt mit der A-Jugend kommen. Aber es klappte nicht. Deshalb traten wir mit zwei Teams des FC Ottenheim an", so Wahle.

Gleich in der ersten Partie wurde der Titelverteidiger aus Langenwinkel seiner Favoritenrolle gerecht und siegte mit 4:3 gegen den SV Ortenberg. Es waren spannende Vorrundenspiele bis sich die letzten acht Mannschaften für die Finals qualifiziert hatten. Im ersten Viertelfinale hatte der FV Langenwinkel, der in der Vorrunde ungeschlagen mit neun Punkten aus drei Partien durch die Gruppe A spaziert war, gegen den Landesliga-Konkurrenten FSV Altdorf (zuvor Zweiter in der Gruppe B hinter dem SC Lahr) mit 3:1 die Nase vorn. Danach untermauerte der SC Lahr gegen den Kreisligisten TuS Mahlberg beim 5:1 seine Dominanz. Danach war das Team Offenburger FV und Friends, als souveräner Vorrunden-Sieger der Gruppe C, gegen die elsässische Mannschaft AS Nordhouse mit 4:1 erfolgreich.

Im letzten Viertelfinale des Abends besiegte der Bezirksligist FV Sulz Gastgeber FC Ottenheim mit 4:2. Der Tisch fürs Halbfinale war gedeckt. In einer überaus spannenden Partie konnte der FV Langenwinkel gegen den OFV mit 4:3 nach Neunmeterschießen gewinnen. Im zweiten Halbfinale musste der FV Sulz auch im Neunmeterschießen gegen den SC Lahr mit 1:3 die Segel streichen. Im kleinen Finale sahen die Zuschauer beim Spiel des Offenburger FV gegen den FV Sulz beim 6:4 ebenfalls im Neunmeterschießen zehn Tore.

Zwei Stürmer im Endspiel zwischen den Pfosten

Im Finale trafen Pokalverteidiger FV Langenwinkel mit dem spielenden Schlussmann Hakan Ilhan und der SC Lahr mit dem gelernten Stürmer Ümit Sen zwischen den Pfosten aufeinander. Außerdem traf Langenwinkels Winter-Neuzugang Markus Neu mit seinem neuen Verein auf seinen Ex-Klub. In der regulären Spielzeit schaffte die Mannschaft von Trainer Davor Sikanka einen knappen und äußerst umkämpften 3:2-Sieg gegen den Nachbarn und sicherte sich damit erneut den Turniersieg. Der Veranstalter FC Ottenheim freute sich am Ende des Turniers über zahlreiche äußerst faire Partien, die rund 800 Zuschauer in der Halle verfolgten.

  • Bewertung
    0