Am Wochenende zog es die Handballer der Region wieder raus auf den Sand. Bei den Beach Days in Ottenheim zeigten die mehr als 115 Mannschaften bei der Strandvariante des Hallensports Pirouetten und Kempa-Tricks vom Feinsten und bewiesen eindrucksvoll, warum der beliebte Sommersport schon bald olympisch sein könnte. Beim Beach-Fun-Cup am Samstag gewannen bei den Frauen die Titelverteidigerinnen Desperados Housewives (TuS Ottenheim) vor dem TV Fehlzündung (Friesenheim). Bei den Herren musste sich hapBiehouR (SG Meißenheim/Nonnenweier Jugend) erst im Penalty dem HC Wolfsrudel (TuS Ottenheim) geschlagen geben. Eine ganz ähnliche Konstellation hatte es bereits am Freitag beim "Sie- und Er-Turnier" gegeben. Hier setzten sich bei den Frauen die Desperados Housewives durch. Bei den Männern hatte hapBiehouR am Ende die Nase vorn. Die Desperados Housewives setzten sich auf dem Ottenheimer Sandplatz im Endspiel gegen die TG StartKlahr durch. HapBiehouR behielt dagegen gegen das Team von "FlyingHigh" die Oberhand. Foto: Künstle