Ottenheim Buchholz fordert Tempo und Spaß

Tatjana Karkossa wird den Zebra-Damen am Samstag fehlen. Foto: Künstle Foto: Lahrer Zeitung

Südbadenliga, Frauen: TuS Ottenheim - HR Rastatt/Niederbühl (Samstag, 18 Uhr). Es könnte der richtige Aufbaugegner für Ottenheim sein, denn mit der HR gastiert der Tabellenletzte in der Rheinauenhalle. Doch Ottenheim muss auf die gesperrte Tatjana Karkossa sowie auf Selina Gehrlein (beruflich verhindert) und Vivienne Quennet (OP am Fuß) verzichten. Außerdem könnte es fatal sein, den Gegner ob seines Punktestandes zu unterschätzen. Denn in Sinzheim, wo Ottenheim zuletzt Federn lassen musste, holte der kommende Gegner einen Spieltag zuvor seinen zweiten Saisonsieg.

"Wir dürfen das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen", warnt daher Ottenheims Coach Tobias Buchholz, der seinen ausgedünnten Kader als Chance für die jungen Spielerinnen sieht, "Wir werden die Mannschaft der Zukunft sehen, ich lasse mich gerne überraschen." Für Buchholz gilt es, den dritten Tabellenplatz zu halten. Er hofft, dass seine Zebra-Damen endlich wieder den Willen und den Biss zurückfinden, der in der Rückrunde etwas abhandengekommen ist. "Ich erwarte, dass wir volles Tempo gehen und auch mit Spaß auftreten."

  • Bewertung
    0