Ortenaukreis Großrazzia gegen Mafia: Festnahme auch in Achern

Deutschland hilft italienischer Strafverfolgungsbehörden Foto: Symbolbild

Ortenau (red/js) - Heute Morgen nahmen Kräften der Landespolizeibehörden in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Nordrhein-Westfalen elf mutmaßliche Angehörige der italienischen Mafia `Ndrangheta fest. Das teilte das Bundeskriminalamt mit. Darunter soll es laut Landeskriminalamt Baden-Württemberg auch eine Festnahme in Achern, im Ortenaukreis gegeben haben.

 

Bei der Razzia wurden sechs Wohnungen und vier Gastronomiebetriebe durchsucht. Hierbei stellten die Beamten laut LKA Bargeld, Mobiltelefone, schriftliche Unterlagen und elektronische Datenträger sicher. Den festgenommenen Männern im Alter von 36 bis 61 Jahren werde vorgeworfen, schwere Straftaten - wie Erpressung und Geldwäsche - begangen zu haben. Für die Männer lagen EU-Haftbefehle vor.

Parallel zu der Razzia in Deutschland wurden auch in Italien über 160 Verdächtige festgenommen. Sie sollen ebenfalls dem kriminellen Clan `Ndrangheta, der insbesondere in der südlichen Region Kalabrien aktiv ist, angehören. Vorgeworfen werde ihnen unter anderem versuchter Mord, Erpressung, Geldwäsche und Verstoß gegen das Waffengesetz.

Mehrere `Ndrangheta-Gruppierungen seien laut LKA seit Jahren im Visier der italienischen Strafverfolgungsbehörden.

.

 

 

  • Bewertung
    0