Ortenau MSC Berghaupten

Max Dilger (vorne) aus Sulz geht für den MSC Berghaupten auf Sand- und auf Grasbahnen ins Rennen. Foto: Goffelmayer Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Thorsten Mühl

Der MSC Berghaupten mit dem Sulzer Max Dilger geht mit einer verjüngten Mannschaft in das neue Jahr. Auch das gemeinsame Team mit dem MSC Diedenbergen sieht sich für die Saison gerüstet.

Nach den erfolgreichen Auftaktjahren 2014 und 2015 hat der MSC Berghaupten die weiteren Planungen für die Speedway- und Grasbahnteams für die Saison 2016 bekanntgemacht.

Der sehr junge Kader mit einem Durchschnittsalter von 17,5 Jahren für die Speedway-Team-Cup-Mannschaft (vergleichbar mit der zweiten Bundesliga) steht fest. Die "Black Forest Eagles" müssen zwar ohne den zweifachen deutschen Meister Kai Huckenbeck, der von Valentin Grobauer ersetzt wird, und den Briten Robert Lambert auskommen. Lambert fährt jetzt mit britischer Lizenz, ist daher für den Speedway-Team-Cup nicht mehr startberechtigt. Dennoch glaubt Teamchef Sönke Petersen an ein gutes Saisonabschneiden.

Die Nachwuchskräfte Ben Ernst und Finn Loheider sind als sogenannte Standby-Kräfte im 250er-Bereich aufgerückt. Dazu kommt, dass Ethan Spiller, 2015 neben Huckenbeck der erfolgreichste Punktesammler, von der 250er- in die 500er-Klasse gewechselt ist.

Der Kader im Überblick: Kapitän Max Dilger (Sulz), Valentin Grobauer, Daniel Spiller, David Pfeffer, Ethan Spiller, Ben Ernst, Finn Loheider. Ihr Heimrennen bestreiten die Berghauptener Speedway-Akteure am 9./10. April.

Neuigkeiten gibt es auch zum gemeinsam von Berghaupten und dem MSC Diedenbergen gebildeten Bundesliga-Team, den "DMV White Tigers". Teamchef René Schäfer hatte die Fahrerverträge noch 2015 abgeschlossen, die Termine für die Heimrennen standen fest. Nur auf eine Ausnahmegenehmigung für das Heimrennen in Berghaupten am 3. September wurde noch gewartet.

Der zuständige Verband zögerte, da die Vorrunde laut Reglement bis Ende August abgeschlossen sein müsse. Nun konnte der MSC Berghaupten mitteilen, dass alle offenen Fragen geklärt wurden. Demzufolge gelten folgende Termine: Das Heimrennen in Diedenbergen wird am 4./5. Juni ausgetragen, das Heimrennen in Berghaupten im Rahmen der Kronen-Race-Days am 3. September. Am 4. September steht in Berghaupten dann wie gewohnt der Grasbahn-Supercup auf dem Programm.