Ortenau FSV Altdorf beim 3:0 in Sulz einfach cleverer

Altdorfs Felix Pietrock kommt vor Jens Kiesele an den Ball. Foto: privat Foto: Schwarzwälder-Bote

(red). FV Sulz – FSV Altdorf 0:3 (0:1). Das mit Spannung erwartete Derby hat in Altdorf einen eindeutigen Sieger gefunden. Spielerisch war der Lokalkampf sicher nichts für Fußballästheten. Dafür kam vom Gastgeber zu wenig. Sulz fand im Heimspiel überhaupt nicht den Draht zum Spiel. Hinzu kam, dass Christian Reinholz nach einem Schuss von FSV-Spielertrainer Christoph Oswald die Gäste durch ein Eigentor in Führung brachte (11.). Braun im Sulzer Tor war machtlos. Insgesamt agierten die Spieler viel mit langen Bällen. Altdorf stand tief, gerade nach der Führung, und spielte mit einer Fünferkette. Spielertrainer Christoph Oswald putzte mit Felix Pietrock hinten die Platte und vorne lauerte Florian Karl auf die langen Bälle in die Spitze.

Besonders bei Standards waren die Schwarzweißen gefährlich. Insbesondere wenn sich Felix Pietrock im Strafraum der Sulzer hochschraubte. Dennoch erzielte Sulz vor der Pause beinahe den Ausgleich, als Florian Krüger im Fallen abzog und Gästeschlussmann Maik Christopher Werner per Fußabwehr klärte.

Nach dem Wechsel wurde die nicht unfaire Partie rustikaler geführt. Doch Torchancen blieben auf beiden Seiten weiterhin Mangelware. Sulz zeigte sich bemüht, bekam die Begegnung aber weiter nicht in den Griff. Der Zugriff auf den Gegner fehlte. Und auch nach vorne fanden die Schützlinge von Trainer Markus Eichhorn keine passende Idee. So war es nicht verwunderlich, dass der Gast die Partie bei der knappen Führung ohne große Mühe über die Zeit brachte.

In den Schlussminuten packte Altdorf den Sieg in trockene Tücher. Nach einem Ballverlust der Gastgeber in der Vorwärtsbewegung flankte der eingewechselte Kevin Kremer, Spielertrainer Christoph Oswald veredelte per Kopf zum 2:0 (89.). In den Schlusssekunden machte Christian Zimny mit der ersten Ballberührung das 3:0 für den Gast, der in Sulz einfach cleverer agierte.

FV Sulz: Braun; Olbrich, Olcan, Binder (58. Falk), Kiesele, Scheibel, Weidenbach, Krüger (70. Nesch), Häberle (54. Rothmann), Reinholz, Krüger.

FSV Altdorf: Werner; Zeller (80. Kremer), Oswald, Felix Pietrock, Karl, Rheinberger, Schacht, Mirabile, Ziegler (90. Mösch), Fabian Pietrock (90. Zimny), Schwendemann.

Tore: 0:1 Reinholz (11. Eigentor), 0:2 Oswald (89.), 0:3 Zimny (90.).

Schiedsrichter: Julian Seifermann (Baden-Baden).

Zuschauer: 350.