Ortenau Ein historisches Erfolgserlebnis

Das Team rund um die Oberweierer Herrenmannschaft feierte gestern ausgiebig den Aufstieg in die zweite Bundesliga. Foto: Fissler Foto: Lahrer Zeitung

Regionalliga Südwest: TC BW Oberweier – TEC Waldau 7:2. Es ist perfekt: An der Oberweierer Palmengasse wird nächstes Jahr Zweitliga-Tennis geboten!

(tom). Aufgrund des gestrigen Erfolgs über Waldau schaffte der TC Oberweier mit dem Gewinn des Regionalliga-Titels und dem Aufstieg den größten Erfolg seiner Geschichte.

Den Kader der Ortenauer zeichnet die Mischung aus eigenen Spielern wie Paul Wörner, Adrian Obert, Philipp Bauer und ausländischen Akteuren wie Romain Barbosa (Portugal), Ricardo Rodriguez-Pace (Spanien), Rafael Camilo (Brasilien) und Andrej Kracman (Slowenien) aus. Doppeldominanz und mannschaftliche Geschlossenheit waren Stärken, die Cheftrainer Oliver Killeweit immer wieder hervorhob. "Wir sind in dieser Saison auf allen Positionen gleichermaßen stark. Da kann die Nummer sechs auch die Nummer eins besiegen. Das macht die Jungs schwer ausrechenbar", sagte Killeweit bereits vor dem entscheidenden Wochenende.

Die Oberweierer agierten gegen Waldau souverän. Das lag auch daran, dass der TEC am Vortag mehr als acht Stunden gegen Kronberg ringen musste. "Waldau war platt, wir hatten den Willen, heute nachzulegen", hielt Killeweit fest. Die Barbosa-Niederlage gegen Yannick Maden war bedeutungslos, da die restlichen fünf Einzel klar für die Gastgeber ausfielen. Als Kracman den entscheidenden Matchball verwandelte, kannte die Freude im Oberweierer Lager keine Grenzen. Auf eine Fortsetzung wurde verzichtet, die Doppel im Verhältnis 2:1 kampflos aufgeteilt. Dass die Ortenauer vom Aufstiegsrecht Gebrauch machen, hatte Killeweit bereits vergangene Woche angedeutet. "Wir müssen noch einige Planungen vornehmen. Aber es sieht gut aus", bilanzierte er. Die Ergebnisse: Barbosa – Y. Maden 6:1, 6:7, 7:10; Rodriguez-Pace – Dettinger 6:2, 6:3; Wörner – Sachs 5:7, 6:0, 10:3; Obert – Seric 6:3, 6:2; Camilo – D Maden 6:1, 6:0; Kracman – Dominguez 6:2, 6:1; Barbosa/Rodriguez-Pace – Y. Maden/Dettinger (kampflos für Oberweier); Wörner/Obert – Sachs/Seric (kampflos für Oberweier); Camilo/Kracman – D. Maden/Dominguez (kampflos für Waldau).

(tom). TC BW Oberweier – TC Doggenburg 6:3. Am Samstag hatten die Ortenauer gegen das Schlusslicht gewonnen. Zwar verloren der überraschend aufgebotene Albano Olivetti (Frankreich) und Paul Wörner. Doch Barbosa, Camilo und Kracman fuhren Punkte ein, während Oberts Kontrahent bereits im vierten Spiel des ersten Satzes aufgab. "Doggenburg war stärker als erwartet. Uns war aber klar: Wenn von den ersten drei starken Einzeln eines gewonnen wird, siegen wir. Und so kam es", fasste Killeweit zusammen. Die Ergebnisse: Olivetti – Sancic 5:7, 7:6, 7:10; Barbosa – Böhler 6:4, 6:1; Wörner – Lakat 3:6, 6:4, 8:10; Obert – Schmid 2:1 (Aufgabe Schmid); Camilo – Junger 6:4, 6:2, Kracman – Fauser 6:2, 6:0; Olivetti/Kracman – Sancic/Lakat 6:7, 2:6; Wörner/Obert – Böhler/Fauser 6:3, 4:6, 10:5; Barbosa/Camilo – Schmid/Junger (kampflos für Oberweier).