Oppenau War es ein Wolf? Drei tote Schafe in Oppenau

In der Umgebung von Oppenau ist der Wolf seit zwei Jahren nachweislich aktiv. (Symbolfoto) Foto: Stratenschulte

Drei Tote Schafe sind am Dienstag in Oppenau aufgefunden worden. Ob ein Wolf die Tiere gerissen hat, ist noch nicht geklärt worden.

Oppenau (red/jpe). Das Forschungsinstitut Senckenberg sucht jetzt nach genetischen Spuren, um zu klären, ob Wolfsbisse an den Schafen zu erkennen sind. Dies wird voraussichtlich zwei Wochen dauern, teilt das Land mit. Geklärt ist bereits, dass die in der Gegend von Forbach vor eineinhalb Wochen tot aufgefundenen fünf Schafe von dem im Nordschwarzwald residenten Wolfsrüden gerissen worden waren. Dies hat die genetische Untersuchung der Abstriche der Bissverletzungen mittlerweile eindeutig ergeben. Auch bei der Ziege, die am 19. Oktober dort entdeckt worden war und wegen der Schwere ihrer Verletzungen getötet werden musste, hat das Institut genetische Spuren dieses Wolfs mit der offiziellen Bezeichnung GW852m nachgewiesen. Die Gemeinde Oppenau befindet sich in der "Förderkulisse Wolfsprävention". In diesem Gebiet wird seit knapp zwei Jahren immer wieder ein Wolf nachgewiesen. Das Land Baden-Württemberg bietet dort für Herdenschutzmaßnahmen finanzielle Unterstützung an.

  • Bewertung
    0