Offenburg Willstätt trifft auf Elgersweier

(js). Am Samstag rollt der Ball in der Bezirksliga Offenburg wieder. Fast ein halbes Dutzend Teams möchte um den Aufstieg mitspielen. Der Anpfiff zum ersten Spiel zwischen Oberharmersbach und Rust erfolgt um 17.30 Uhr.

SAMSTAG, 17.30 UHR SV Oberharmersbach – SV Rust. Aufsteiger Rust gibt sein Debüt in Oberharmersbach, wo nach einer siebenjährigen Hellmig-Herrschaft am Samstag unter der Leitung von Norman Armbruster eine neue Ära eingeläutet wird. Der aus Waldkirch kommende Coach wäre mit einem Platz im oberen Drittel zufrieden. SONNTAG, 15 UHR SV Renchen – SV Oberschopfheim. Der zweite Aufsteiger SV Renchen bekommt zum Auftakt mit dem Pokalsieger Oberschopfheim ein Hochkaräter vorgesetzt. Möchte die Schindler-Truppe erfolgreich starten, muss sie zu Beginn einen harten Brocken aus dem Weg räumen. SF Ichenheim – Zeller FV. Nach einem dramatischem Saisonfinale gelang Ichenheim der Sprung in die Bezirksliga. Für deren Trainer Thau steht der Klassenerhalt an oberste Stelle. Beim Gast Zell, bei dem lange das Abstiegsgespenst spukte, soll in dieser Spielzeit das Auf und Ab ein Ende finden. VfR Willstätt – VfR Elgersweier. Willstätt hat wie Elgersweier an einem breiteren Kader gebastelt. Beide Vereine versuchen ihr Glück mit neuen Trainern, beim VfR Willstätt steht Thomas Heilmann an der Kommandobrücke, bei Elgersweier ist Mario Roth neuer Übungsleiter. FV Sulz – SV Haslach. Mit aufgeladenem Akku und neuer Motivation startet Sulz einen neuen Angriff auf die Spitzenplätze. Daheim gegen Haslach verlangt Trainer Hedrich den ersten "Dreier". Das SVH-Trainerduo Michael Rauer/Ceyhun Sür setzt nach dem Last-Minute-Klassenerhalt auf die Jugend. FV Unterharmersbach – FSV Seelbach. FVU-Kommandant Markus Eichhorn strebt mit bereits eingeleitetem Kaderumbruch erneut einen einstelligen Rang an. Sein Seelbacher Pendant Domenico Bologna würde gerne an den vierten Rang in der letzten Runde anschließen. SV Niederschopfheim – SV Freistett. SVN-Trainer Dominic Künstle hofft, dass seine Mannen aus den Fehlern der letzen Saison gelernt haben. "Ist dies der Fall, dann haben wir das Zeug für einen Spitzenplatz", zeigt sich Künstle Gegen den sehr hoch einzuschätzenden Liga-Favoriten aus Freistett steht gleich die erste echte Standortbestimmung an. SC Lahr U23 – SV Oberkirch. Das Schicksal zweiter Mannschafen ist hart. "Spieler sollen weiterentwickelt und an die ersten Elf herangeführt werden", meint Lahrs Trainer Andrej Zerr, dessen Team zum Auftakt auf den SV Oberkirch trifft.

  • Bewertung
    0