Offenburg Wieder Selbstvertrauen tanken

Aus dem Alltag ausbrechen und Selbstvertrauen ins eigene Tun gewinnen. Darum geht es bei einem Projekt der Afög. Foto: LRA

Ortenau (red/pme) - Wer lange Zeit arbeitslos ist, hat es in der Regel schwer, wieder in den ersten Arbeitsmarkt zu gelangen – auch weil das Selbstvertrauen fehlt. Daher unterstützt die Kommunale Arbeitsförderung spezielle Programme, die das fördern.

 

"Aktiv in den Arbeitsmarkt" – unter diesem Motto hat die gemeinnützige Arbeitsfördergesellschaft Ortenau Ende vergangenen Jahrs "das maßnahmenübergreifende Projekt ›Afög – aktiv‹" ins Leben gerufen. Mit dem von der Kommunalen Arbeitsförderung (KOA) des Ortenaukreises finanzierten Projekt erhalten von Arbeitslosigkeit betroffene Menschen die Möglichkeit, aus ihrem Alltag auszubrechen, einmal durchzuatmen und neue Energie zu tanken.

Kooperation ist rasch gefunden

Von dieser Idee habe sich das Naturzentrum Rheinauen in Rust begeistert gezeigt, berichtet Afög-Geschäftsführer Ewald Schamel. Und daher haben sich "rasch eine Kooperation zwischen den beiden Partnern" entwickelt.

Die Projektteilnehmer können nunmehr einmal im Monat am Programm des Naturzentrums Rheinauen teilhaben und an einer von einem Ranger geführten Tour durch das Naturschutzgebiet Taubergießen teilnehmen.

Alle drei Monate wird zudem ein Ausflug in die Holzwerkstatt des Naturzentrums angeboten. Im Umgang mit Säge, Bohrmaschine und anderen Werkzeugen lernen die Teilnehmer "wieder Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten zu gewinnen". Beim Basteln unter Verwendung natürlicher Materialien wie Moosen, Gräsern, Zweigen und mehr "können sie zur Ruhe kommen und sich ganz auf das Wahrnehmen von Düften oder Erspüren der Naturmaterialien einlassen".

Schamel berichtet von echter Begeisterung, die bei den Angeboten aufkomme. Zumal die Eigen-Kreationen mit nach Hause genommen werden dürften. Das Team des Naturzentrums Rheinauen ist von der Idee dieses Projekts auch überzeugt und freut sich, als Partner der Afög dieses Angebot mittragen zu dürfen. "Die Afög ist dankbar, mit dem Naturzentrum einen vertrauensvollen und professionellen Partner gefunden zu haben", gibt Ursula Firnkes, Abteilungsleiterin der Afög, das Kompliment postwendend zurück.

  • Bewertung
    0