Offenburg Weihnachtsbäume werden kostenlos angenommen

Ausgediente Weihnachtsbäume werden von der Abfallwirtschaft Ortenaukreis angenommen – allerdings ohne Lametta, Kugeln und Dekoration. Foto: Felix Foto: Lahrer Zeitung

Ortenau (red/pme). Die Zeit für Tannenbäume in den vier Wänden ist vorbei. Ausgediente Weihnachtsbäume dürfen auf Wertstoffhöfen des Ortenaukreises und Grünabfallsammelplätzen der Gemeinden kostenlos abgegeben werden. Darauf weist das Landratsamt hin.

Angenommen werden sie unter anderem auf den Deponien in Maiwald, auf dem "Vulkan" in Haslach, in Kappel, Kork, Altenheim, Meisenbühl, Rammersweier, auf dem Kahlenberg in Ringsheim, in Schutterwald-Höfen, in Ottenheim sowie auf dem Schönberg.

"Der Wertstoffhof in Lahr-Sulz nimmt keine Grünabfälle und daher auch keine Weihnachtsbäume an", teilt das Amt mit. Ausgediente Christbäume dürfen zur Kompostierungsanlage Förster, Limbruchweg 22, bei der Kläranlage, gebracht werden. "Dort werden diese, wie auch bei den anderen sieben Kompostierungsanlagen im Ortenaukreis, ebenfalls kostenlos angenommen." Nicht mehr gewollte Weihnachtsbäume würden während der üblichen Öffnungszeiten auch auf den gemeindeeigenen Grünabfallsammelplätzen entgegengenommen werden. Zusätzlich zu diesen Entsorgungsmöglichkeiten "werden in vielen Städten und Gemeinden Weihnachtsbäume auch von Vereinen oder anderen Organisationen eingesammelt oder können bei eigens dafür eingerichteten Sammelplätzen abgelegt werden", informiert das Amt.

Da die Bäume zur Kompostierung genutzt würden, müssen sie ungeschmückt abgegeben werden. Lametta und andere Dekorationen seien vorher zu entfernen. Für weitere Auskunft steht die Abfallberatung, Telefon 0781/8 05 96 00, oder abfallwirtschaft@ortenaukreis.de zur Verfügung.

  • Bewertung
    0