Offenburg Virtuelles Richtfest für das "Rée Carré"

Das "Rée Carré" von oben: Auf der Webseite www.ree-carre.de bietet eine Kamera stets einen aktuellen Blick auf das Offenburger Großprojekt. Screenshot: Armbruster Foto: Lahrer Zeitung

Die OFB-Projektentwicklung hat mit dem Gebäudeteil D den letzten und zugleich größten Rohbau für das "Rée Carré" in der Offenburger Innenstadt fertiggestellt. Diesen Meilenstein feierte OFB wegen Corona mit einem virtuellen Richtfest.

Offenburg (red/ma). "Offenburg freut sich auf das ›Rée Carré‹, das unsere Innenstadt in Richtung Norden erweitert und das lokale Angebot stimmig ergänzt", erklärte Offenburgs OB Marco Steffens in einer Video-Botschaft. Mit dem neuen Stadtquartier werde das Stadtzentrum ein herausragendes Einkaufserlebnis und eine hohe Aufenthaltsqualität mit Wohlfühlatmosphäre für die gesamte Region beidseits des Rheins bieten, ist sich der Offenburger Rathauschef sicher.

Für die Offenburger gibt es 1000 Kugeln Eis

OFB-Geschäftsführer Klaus Kirchberger übersandte gleichsam seine Grüße per Video: "Gerade wegen Corona waren die vergangenen Monate auf der Baustelle nicht einfach. Es ist deshalb umso schöner, dass wir mit diesem virtuellen Richtfest einen wichtigen Projekt-Meilenstein feiern können. Mein herzlicher Dank gilt allen Arbeitern für ihren Einsatz sowie der Stadt Offenburg und allen Projektbeteiligten für die gute Zusammenarbeit", so die digitalen Grüße des OFB-Chefs.

Mit dem Abschluss der letzten Rohbauarbeiten hat nun in allen Gebäudeteilen der Innenausbau begonnen. Den nächsten und letzten Meilenstein stellt die Eröffnung des "Rée Carrés" im März des Jahres 2021 dar. Ursprünglich war die Eröffnung für Herbst diesen Jahres angedacht, sie musste jedoch wegen Corona verschoben werden (wir berichteten).

"Bei den Arbeitern auf der Baustelle bedanken wir uns mit einem zünftigen Richtfestschmaus und bei den Offenburger Bürgern mit 1000 Kugeln Eis an diesem Wochenende. Bei ›Latina Eis‹ in der Hauptstraße 54, direkt am Zugang zum zukünftigen ›Rée Carré‹, kann sich jeder seine Lieblingseiskugel aussuchen und genießen", kündigte OFB-Chef Kirchberger passend zum heißen Wetter an.

Das "Rée Carré" soll als Erweiterung der Fußgängerzone in der Offenburger Innenstadt in fünf Gebäuden eine Auswahl an Geschäften, gastronomischen Betrieben, Büro- und Praxisflächen anbieten. Zudem entstehen 25 Mietwohnungen in zentraler Lage. Ein Fitness-Studio auf rund 3000 Quadratmetern rundet das Angebot ab. Mehr als 400 Tiefgaragenstellplätze sollen überdies dafür sorgen, dass das neue Stadtquartier in der Offenburger Innenstadt auch für den Individualverkehr zugänglich sind.

Die OFB-Projektentwicklung mit ihrem Hauptsitz in Frankfurt am Main ist seit mehr als 60 Jahren im Immobiliengeschäft. Es handelt sich um ein Tochterunternehmen der Landesbank Hessen-Thüringen und ist Teil der Helaba-Immobiliengruppe. Das Unternehmen beschäftigt rund 180 Mitarbeiter.

  • Bewertung
    0