Offenburg Spiel und Spaß beim Beach-Volleyball

Beim Beach-Volleyball-Cup stehen sich zwei Mannschaften mit jeweils nur drei Spielern auf einem durch ein Netz geteiltes Spielfeld aus Sand gegenüber. Die inzwischen olympische Sportart wird auch bei uns immer beliebter. Foto: Kunkel

Zum achtzehnten Mal findet in Südbaden die Turnierserie des "Beach-Fun-Cup" statt. Nach den großen Erfolgen der vergangenen Jahre sollen auch dieses Jahr wieder viele "Beacher" von nah und fern an den beliebten Turnieren teilnehmen.

 

Ortenau/Bodersweier (red/wa). Sommerzeit ist Zeit für Sport, Spiel und Spaß im Freien, und damit auch für das immer beliebter werdende Beach-Volleyball. An acht Austragungsstätten im Ortenaukreis findet in diesem Sommer bereits zum achtzehnten Mal die südbadische Turnierserie des "Beach-Fun-Cup" statt. Auch in diesem Jahr sollen wieder zahlreiche Hobby- und Freizeit-Sportler von nah und fern teilnehmen.

Am Sonntag, 21. Mai, findet der erste Wettbewerb in Bodersweier bei Kehl statt, das Wochenende darauf das zweite in Oberhausen. Sechs weitere sollen bis Anfang August folgen (siehe Info).

Beach-Volleyball ist keine Trendsportart mehr

Beach-Volleyball ist schon längst keine Trendsportart mehr, sondern wird im Sommer von immer mehr Menschen, auf allen möglichen Sandplätzen gespielt. Egal ob im Urlaub, im Schwimmbad, am Baggersee oder auf einem Beachplatz: Leute von jung bis alt treffen sich, um gemeinsam Spaß zu haben.

Und genau darum geht es beim "Beach-Fun-Cup", dessen Turniere nicht vor allem für in den Vereinen aktive Sportler gedacht sind, sondern überwiegend diejenigen ansprechen sollen, die Spaß am Volleyball-Sport haben und diesen in freundschaftlicher Atmosphäre ausüben oder auch ausprobieren wollen. Es sind zwar "aktiv spielende" Frauen zugelassen, jedoch keine Männer, die in der Vergangenheit mit Spielerpass an Rundenspielen teilgenommen haben.

Gespielt wird mit drei Feldspielern und maximal drei Auswechselspielern; jede Mannschaft muss zudem mindestens einen weiblichen Spieler auf dem Spielfeld einsetzen, so kann es zwar reine Damen-, jedoch keine Herrenteams geben.

An jedem Ort gibt es jeweilsein eigenständiges Turnier mit Siegerehrung und zahlreichen Geld- und Sachpreisen. Besonderer Wert wird darauf gelegt, dass an jedem Turnier alle Mannschaften nahezu gleichviele Spiele bestreiten und nicht schon nach der Vorrunde ausscheiden müssen.

Neben den Pokalen locken Geldpreise

Für die Gesamtwertung des "Beach-Fun-Cups" erhalten die teilnehmenden Mannschaften je nach Platzierung zusätzlich Punkte, die am Ende der Turnierserie den Gesamtsieger ergeben. Dieser erhält für den ersten Platz zu einem Wanderpokal ein dreistelliges Preisgeld, und auch die folgenden Plätze werden mit weiteren Preisen, wie etwa den begehrten T-Shirts zum Cup, belohnt.

Die Turniere finden überwiegend im Ortenaukreis statt, so dass man nicht weit reisen muss. An welchen Turnieren man teilnimmt, ist freigestellt, nicht bei allen muss man antreten; es können dann allerdings auch nur weniger Punkte gesammelt werden.

Anmeldungen sind ab sofort möglich (zum Teil auch noch am Turniertag vor Ort), die Teilnehmerzahlen sind allerdings begrenzt.

INFO

Turnier-Termine

> 21. Mai: Bodersweier, am Sportplatz

> 28. Mai: Oberhausen, am Sportplatz

> 11. Juni: Zell am Harmersbach, am Vereinsgelände

> 25. Juni: Lahr, Schlachthof

> 2. Juli: Kappelrodeck, im Schwimmbad

> 9 . Juli: Zunsweier, am Sportgelände

> 22. Juli: Önsbach, am Sportplatz

> 6. August: Ettenheim, im Schwimmbad

> Infos zu Anmeldungen, Regeln, Ergebnisse finden sich auf: www.beach-fun-cup.de

  • Bewertung
    0