Offenburg So wird aus Herbstlaub Strom

Wenn die bunten Blätter vom Baum fallen, stellt sich unweigerlich die Frage nach ihrer Entsorgung. Foto: Thomas Warnack

Ortenau (red/as) - Was tun mit Herbstlaub, das bergeweise im Garten herumliegt? Das Landratsamt gibt Tipps, wie Gartenbesitzer die braunen Blätter schnell und einfach entsorgen können.

Wohin damit?

Zu Beginn des Herbstes ist es eine Augenweide: das knallige Laub, das bunte Farbakzente im Garten setzt. Spätestens aber, wenn sich die Blätter von den Bäumen lösen und den Gartenboden in einem modrigen Braun überdecken, stellt sich die Frage: wohin damit?

Eine Möglichkeit, das Gartenlaub zu entsorgen, ist die Grünabfallsammlung, die Anfang November beginnt, informiert Abfallberater Johann Georg Kathan. "Das Laub muss in offenen, nicht zugebundenen Säcken oder sonstigen geeigneten Gefäßen an die Straße gestellt werden. Die Säcke und Gefäße werden dann von der Abfuhr entleert und anschließend am Grundstück stehen gelassen", so Kathan. "Gelbe Säcke" dürften nicht verwendet werden.

Außerdem könne Herbstlaub aus dem Garten kostenlos bei den elf Abfallanlagen des Ortenaukreises Achern-Maiwald, "Vulkan" in Haslach im Kinzigtal, Kehl-Kork, Neuried-Altenheim, Oberkirch-Meisenbühl, Offenburg-Rammersweier, Offenburg-Zunsweier, "Kahlenberg" in Ringsheim, Schutterwald-Höfen, Ottenheim und Schönberg abgegeben werden, teilt der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft Ortenaukreis mit. Auch Kompostierungsanlagen und Grünabfallsammelstellen der Gemeinden würden Laub kostenlos annehmen.

Laubentsorgung in Deponien oder auch im eigenen Garten

Im Ortenaukreis könne das Laub auch über die Graue Tonne entsorgt werden. In Ringsheim, in der mechanisch-biologischen Abfallbehandlungsanlage, werde aus Herbstlaub Biogas gewonnen, das dann zur Erzeugung von Strom und Fernwärme genutzt wird. Somit wird Laub also auch auf diesem Weg vollständig verwertet.

Gartenbesitzern rät Kathan, Laub im eigenen Garten zu verwerten: "Die Zugabe von Laub in den Komposthaufen sorgt während des Winters für eine bessere Durchmischung des Komposts." Außerdem würden Beete über den Winter vor Bodenerosion und Verschlämmung geschützt, wenn sie durch Laub abgedeckt werden, so der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft Ortenaukreis. Auch für Kleinlebewesen spiele Laub eine wichtige Rolle. Letztere aktivieren im Frühjahr sofort das Bodenleben. "In der Laubschicht haben sie gute Überwinterungsmöglichkeiten", erklärt Kathan. Größere Laub-Mengen könnten auch unter Bäumen und Sträuchern als Mulchschicht verteilt werden.

Kompost-Fibel

Für mehr Informationen über die Entsorgung von Herbstlaub steht Interessierten online die Kompost-Fibel des Ortenaukreises zur Verfügung. Diese kann unter www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de im Menüpunkt "Formulare und Infothek" und in der AbfallApp Ortenaukreis angesehen werden.

  • Bewertung
    0