Offenburg Sina Schütze gewinnt die Regio-Tour

Sina Schütze vom RV Lahr hat bei den Baden Classics doppelt abgeräumt. Die 16-Jährige gewann auf ihrem Pferd Amadeo S in Parcours und Stilspringen. Weiterer Höhepunkte aus regionaler Sicht waren unter anderem die Siege von Timo Beck.

(red/lüb). Der Schweizer Niklaus Rutschi setzte sich im Stechen beim Großen Preis in Offenburg an die Spitze (wir berichteten). Auch die Teilnehmer aus der Region glänzten beim Reiter-Spektakel. Der Veranstalter der Baden Classics informiert in einer Pressemitteilung über die Lokalmatadoren. Alexander Schill reitet auf Rang 14: Adrian Schmid siegte im ersten Zwei-Sterne Springen der Gold-Tour um den Roelofsen-Horse-Trucks- Preis. Unter den Platzierten war auch der Ortenauer Lokalmatador Alexander Schill, der im Sattel des gekörten Holsteiner-Hengstes Contutto auf Rang 14 ritt. Vier Lokalmatadoren im ersten Springen der Silber-Tour: Thomas Mang setzte sich im Möbel-Rivo-Preis, dem ersten Springen der Silber-Tour, im Sattel des 13-jährigen Wallachs Tiopepe des Champs an die Spitze. Auch vier Ortenauer Lokalmatadoren waren unter den Platzierten. Bester von ihnen war Timo Beck, der mit Mirabel vd Oudevelhoeve den vierten Platz belegte. Seine Frau Julia wurde mit Champion D’Amour Achte, gefolgt von Isabelle Betz mit Carmelita. Luisa Meidinger wurde auf Quinta Zehnte. Heimsiege für Timo Beck und Crianza: Im zweiten Bronze-Tour-Springen beim Auftakt des zweiten Turniertags ging der erste Sieg an Lokalmatador Timo Beck aus Kehl. Schon beim Einlaufspringen am Freitag ritt er auf den sechsten Platz. Der Stall Beck stellte noch weitere gute Teilnehmer. Den vierten Platz verbuchte Isabelle Betz für sich, der sechste Platz ging an Alexandra Biedermann und der neunte Platz an Julia Beck mit E’Diostra il Palazzetto. Lahrerin Sina Schütze gewinnt Regio-Stilspringen und Parcours: Auf Amadeo S sicherte sich die 16-jährige Schülerin vom RV Lahr Platz eins im Stilspringen. Es sollte nicht der einzige Erfolg der Lahrerin bleiben. Schon am folgenden Samstag setzte sie sich auch im Parcours an die Spitze. Anna-Marlena Zehnle (ebenfalls RV Lahr) wurde dort auf Harley Quinn Dritte. Zweiter Sieg für Timo Beck und Crianza im Finale der Bronze-Tour: Doppelsieg auch für Timo Beck. Auf seiner Westfalenstute Crianza setzte er sich mit dem einzigen fehlerfreien Ritt im Stechparcours an die Spitze. Einen Abwurf hatte Romy Gronau vom RV Schutterwald zu verzeichnen. Für ihn reichte es damit noch für einen dritten Platz im Stechparcours. Sieg für Julia Beck im Finale des Gastgebers: Ortenauer Springreiter dominierten das mit 6000 Euro dotierte Finale mit Stechen um den Preis des Gastgebers Stadt Offenburg am Sonntag. Allen voran galoppierte Julia Beck aus Kehl-Bodersweier mit dem Clearway x Contender Wallach Champion d’Amour. Von dem 28 Paare starken Starterfeld gelang nur ihr eine fehlerfreie Runde. Nikolas Lauer aus Meißenheim schaffte es auf der Holsteiner-Stute Baden Classic im Parcours ebenfalls ohne einen Abwurf. Jedoch überschritt er die Höchstzeit und kassierte dafür einen Strafpunkt. Somit war auch er kein Kandidat für das Stechen. Damit ging der Sieg an Julia Beck, gefolgt von Nico Lauer auf dem zweiten Platz. Auch weitere Platzierungen gingen an Teilnehmer aus der Ortenau. Isabelle Betz wurde mit Carmelita Sechste, der Ichenheimer Maximilian Benz wurde auf Quinta Elfter und Lisa Schill-Huber vom Stall Schill in Altenheim platzierte sich ebenfalls mit einem Abwurf auf Rang zwölf. Preis für das beste Kostüm: Vor dem Großen Preis am Sonntag legten sich neun junge Mädchen ins Zeug, um die Preise in Stilwertung und für die beste Kostümierung abzuräumen. Den Sieg in der Stilwertung sicherte sich Andrea Carolina Finsterbusch vom RC Baden-Baden. Der Sonderehrenpreis für das beste Kostüm ging an die Zweitplatzierte. Leonie Klein vom RV Ichenheim hatte sich als Bond-Girl verkleidet.

  • Bewertung
    0