Offenburg - Nach einem Frontalzusammenstoß am Dienstagmorgen auf der B 3 an der Überleitung zur B 33 waren Einsatzkräfte des Rettungsdienstes, der Feuerwehr und der Polizei vor Ort. Aktuell laufen laut Mitteilung der Polizei die Bergungsarbeiten und es kommt zu teils erheblichen Behinderungen. Nach bisherigen Erkenntnissen ist ein Fiat-Fahrer, der in Richtung Offenburg unterwegs war, gegen 7.15 Uhr aus noch unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit einem entgegenkommenden Golf zusammengestoßen. Beide Fahrer wurden verletzt und mit Rettungswägen in örtliche Krankenhäuser gebracht. Während der Unfallaufnahme musste die Bundesstraße zeitweise halbseitig gesperrt werden. Der Schaden dürfte bei etwa 15 000 Euro liegen, so die Polizei. Die Beamten des Verkehrsdienstes sind auf der Suche nach Zeugen, die Angaben zur Fahrweise des Fiat-Fahrers machen können. Hinweise werden unter Telefon 0781/21 42 00 erbeten.