Offenburg Online-Kurs: So klappt’s mit dem Homeoffice

Das Arbeiten von zuhause aus kann schnell belastend werden – gerade wenn die Grenze zum Privaten verwischt. Foto: Naupold

Ortenau - Der Unterschied zum normalen Arbeitstag könnte kaum größer sein. Man sitzt alleine vor seinem Laptop, die Kinder rennen um einen rum und der Wohnzimmersessel ist nicht sehr rückenschonend. Homeoffice, also das arbeiten von zuhause aus, hat auch seine Tücken.

Arbeitsplatz mit Bedacht einrichten 

"Es ist wichtig, sich seinen Arbeitsplatz mit Bedacht einzurichten", erklärt Tobias Haller von der AOK Südlicher Oberrhein. Er sollte etwas abseits liegen und ermöglichen, dass man Job und Privatleben auch räumlich trennen kann. "Es gehört sehr viel Disziplin dazu, mit seiner frei verfügbaren Zeit umzugehen", weiß Haller nur zu gut.

Auch er verbringt in diesen Tagen einen großen Teil seiner Arbeitszeit im heimischen Büro. "Wichtig ist, dass man sich ein paar Regeln auferlegt. Am besten ist es, wenn man einen normalen Arbeitstag simuliert: Aufstehen wie immer, Arbeitszeiten festlegen, Arbeiten priorisieren und Arbeitspakete definieren".

Und ganz wichtig: Der Schlafanzug gehört ins Bett. "Man kommt tatsächlich besser in die Gänge, wenn man sich so anzieht, als ginge man ganz normal ins Büro", erklärt der Gesundheitsexperte.

Die Flexibilität der Heimarbeit birgt Risiken

Einer AOK-Studie unter 2000 Beschäftigten zufolge, legt jeder Dritte einen Teil seiner Arbeitszeit auf den Abend oder ins Wochenende. Die Studie verrät auch, dass zwei Drittel der "Heimarbeiter" über Erschöpfung, Konzentrationsprobleme oder Schlafstörungen klagen. "Anhaltender Stress ist kein guter Berater im Homeoffice. Denn er schwächt das Immunsystem und begünstigt Herzprobleme und psychisch Erkrankungen." Haller warnt auch davor, dass die Bewegung auf der Strecke bleibt. Die Zeit für Pausen, vor allem für Bewegungspausen sollte man sich auf jeden Fall nehmen.

Unterstützung mit Online-Seminar der AOK 

Allen, die im Heimbüro arbeiten, bietet die AOK zur Unterstützung das Online-Seminar "Plötzlich Homeoffice" an. Experten verraten, was man im Homeoffice beachten sollte, wie man mit Kollegen und Kunden auch auf Distanz respektvoll umgehen, wie man die Balance zwischen Job und Familie halten und wie man mit Stress oder Störungen umgehen kann. Die Termine sind am Dienstag, 26. Mai, ab 10.30 Uhr, und Donnerstag, 28. Mai, ab 17 Uhr. Die Dauer beträgt jeweils 60 Minuten, die Teilnahme ist kostenlos. Mehr Infos und Anmeldung unter www.aok.de/fk/bw.

  • Bewertung
    0