Offenburg Offenburg trifft auf alte Bekannte

Theresa Lehmann musste in der Vorrunde oft ins vordere DJK-Paarkreuz aufrücken. Foto: Archiv: Heck

(red) - TTC Weinheim – DJK Offenburg (Sonntag, 14 Uhr). Für die Ortenauerinnen ist es der Rückrundenauftakt nach einer Vorrunde, in der das Zweitliga-Team mit dem verletzungsbedingten Ausfall von Lena Krapf ab dem fünften Spiel, auch gegen Weinheim, zu kämpfen hatte. Zwar machten die Regionalliga-Ersatzspielerinnen Jana Kirner, Melanie Hug und Alisa Schwarz einen starken Job und gewannen im hinteren Paarkreuz sechs ihrer zehn Einzel. Probleme ergaben sich aber dadurch, dass die Doppel umgestellt werden mussten und Theresa Lehmann auf die Nummer zwei rutschen musste. Hervorzuheben ist, dass sich Lehmann dort trotzdem dreimal je gegen die Nummer zwei durchsetzen konnte. Eine weitere Ursache für den letzten Platz war, dass die junge Spitzenspielerin Kristina Kazantseva, die sich mit einer 8:0-Bilanz ausgesprochen stark in die Liga eingefügt hat, aufgrund von internationalen Turnieren wenig eingesetzt werden konnte. Alles in allem sollte man trotzdem positiv der Rückrunde entgegensehen. Das Team hat es geschafft, den Ausfall von Krapf dank des guten Unterbaus und Lehmann zu kompensieren. Mit genügend Einsätzen von Kazantseva sollte es in den entscheidenden Begegnungen immer wieder Chancen für die DJK geben, sich vom Tabellenende zu lösen. Die Abstände auf Saarbrücken und Tostedt sind mit einem bzw. drei Punkten noch relativ gering.

 

Auch die Gegnerinnen mussten in fünf Spielen auf ihre Spitzenspielerin Luisa Säger verzichten, die zu dieser Runde von der DJK zum TTC gewechselt war. Die letzten beiden Vorrundenspiele war Säger aber wieder mit von der Partie und holte gleich vier Einzelsiege im vorderen Paarkreuz, sodass man davon ausgehen kann, dass Säger gegen die DJK auflaufen wird. In dieser Besetzung sind die Weinheimerinnen, die in der Vorrunde trotz des Ausfalls von Säger einen guten fünften Tabellenrang erspielten, favorisiert. In der Vorrunde siegte Weinheim knapp mit 6:4. Verfolgt werden kann die Begegnung wie immer im Live-Ticker des Deutschen Tischtennis Bundes unter www.tischtennis.de.

  • Bewertung
    0