Offenburg Musikalische Wechselwirkungen

Erstmals mit dabei ist Hornistin Valerie Silberer. Foto: Mutual Fields

Offenburg (red/rha). Elektronische Musik verbindet das Trio Mutual Fields morgen, Samstag, mit Gesang, Gitarre und Tenorhorn. Ab 20 Uhr gastiert es im Café Kakadu in Offenburg.

 

Das Elektronik-Trio webt wechselseitige musikalische Felder. Vor einem düster-abseitigen Hintergrund verbinden Christian Kessler und Garry Shaw elektronische Sphären, Rhythmen und Beats mit psychedelischen Gitarrenelementen und hypnotischem Gesang. Neu hinzugekommen sind die warmen und zugleich pulsierenden Tenorhornklänge von Valerie Silberer.

In seinen Texten greift der Sänger und Gitarrist Garry Shaw immer wieder dystopische, politisch und gesellschaftlich kritische Themen auf. Umrahmt wird der Sound von Videosequenzen und Collagen. In der Musik finden sich neben Elektronik auch Dub-, Trip-Hop, Gothic und Folk-Elemente. Für ihr Konzert im "Kakadu" kooperieren Kessler und Shaw erstmals mit der Tenorhornistin Valerie Silberer. Der Eintritt ist frei.

  • Bewertung
    0