Mittwochmorgen auf der A 5 Mit drei Promille Unfall gebaut

Ein Autofahrer verlor – vermeintlich unter Alkoholeinfluss – am Mittwochmorgen auf der A 5 bei Offenburg die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte gegen die Leitplanke. Ein weiterer Verkehrsteilnehmer stieß mit dem Unfallauto zusammen – schwer verletzt wurde bei dem Unfall laut Polizeibericht niemand. Foto: Marco Dürr/Einsatz-Report 24

Offenburg - Nach einem Verkehrsunfall am Mittwochmorgen auf der A 5 bei Offenburg haben die Beamten der Verkehrspolizei die Ermittlungen aufgenommen.

Ersten Erkenntnissen zufolge soll ein Autofahrer kurz vor 6 Uhr die Kontrolle über seinen Wagen verloren haben und in die Leitplanke gekracht sein, teilt die Polizei mit. Das Unfallauto kam am rechten Fahrbahnrand zum Stehen kam, wo ein weiterer Verkehrsteilnehmer mit diesem zusammenstieß.

Wie die Recherchen der Beamten vor Ort ergaben, dürfte möglicherweise der vorangegangene Alkoholkonsum des vermeintlichen Unfallverursachers zu dem Kontrollverlust beigetragen haben. Ein Schnelltest ergab einen Atemalkoholwert von rund drei Promille. Der Mann musste vom Rettungsdienst versorgt werden und sieht nun einem Strafverfahren entgegen.

  • Bewertung
    6