Offenburg "Mehr Unternehmertum wagen"

Fabian Silberer (links) erläutert Karl-Rainer Kopf die Funktion seiner Buchhaltungssoftware. Foto: Merck

Ortenau (pme) - Der Kassenzettel liegt auf dem Tisch, Fabian Silberer hat eine App aktiviert und schießt ein Foto des Bons. Innerhalb weniger Sekunden hat die hinterlegte Software die Daten erfasst und in die Buchhaltung inte­griert. Beobachtet wurde das von Ute Seiler, Manfred Maurer, Daniel Kirchner, Helmut Lind und Karl-Rainer Kopf. Der Vorstand der Kreis-SPD nutze seine Sitzung, um Firmen kennenzulernen, sagte Vorsitzender Kopf. Und an diesem Mittwoch war die SPD bei der Offenburger Sevenit.

 

Das 2013 von Marco Reinbold und Fabian Silberer gegründete Unternehmen automatisiert mit seiner Software Sevdesk viele Vorgänge rund um die Buchhaltung. Mittlerweile zählt die Sevenit rund 60 Mitarbeiter und plant den Umzug aus dem Gründerzen­trum im Offenburger Norden in die Innenstadt, berichtete Silberer.

"Für uns ist es wichtig, praktisch und persönlich zu erfahren, was junge Unternehmen ausmacht, aber auch, was sie benötigen – gerade von der Politik", erläuterte Kopf anlässlich einer kleinen Pressekonferenz. Dass es auch um finanzielle Sicherheit gehen muss, ist für ihn selbstverständlich: "Die jungen Unternehmen brauchen mehr Spielraum."

Optimierungsbedarf gibt es nach Ansicht von Silberer allerdings auch in Sachen Bildung: "Leider spielt Unternehmertum an der Hochschule nur eine untergeordnete Rolle", monierte er. Da sollte mehr getan werden. Unternehmerisches Denken müsste generell mehr wertgeschätzt werden.

"Wir müssen mehr auf Unternehmertum setzen, da mehr wagen", befand dann auch Lind. Daher werde man auf das Thema im Landesvorstand hinweisen.

  • Bewertung
    1