Offenburg Massenkarambolage mit elf Verletzten 

Der zerstörte Kleinwagen beim Abtransport: Insgesamt zehn Fahrzeuge waren an einer Massenkarambolage am Sonntag auf der A 5 beteiligt gewesen. Foto: Marco Dürr / Einsatz-Report24

Mahlberg/Lahr - Insgesamt zehn Fahrzeuge sind bei einer Massenkarambolage auf der A 5 zwischen Mahlberg und Lahr am Sonntag ineinander gekracht.

Elf Menschen bei Unfall verletzt

Elf Menschen sind dabei verletzt worden, davon einer schwer. Mindestens ein Kleinwagen wurde total zertrümmert, die Rettungskräfte waren im Großeinsatz. Aufgrund des Unfalls bildete sich ein meterlanger Rückstau, die A 5 war in Fahrtrichtung Karlsruhe voll gesperrt.

Wie die Polizei mitteilte, stießen auf der A 5 auf Höhe Lahr/Ettenheim zunächst nur zwei Fahrzeuge bei einem Auffahrunfall miteinander zusammen. Dabei sei noch keiner der Beteiligten verletzt worden. Infolge des Unfalls und dem hohen Verkehrsaufkommen folgten allerdings weitere Auffahrunfälle mit schweren Folgen. Insgesamt acht weitere Autos seien daran beteiligt gewesen, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei.

Polizei kann Höhe des Schadens noch nicht beziffern

Für die Versorgung der Verletzten und Bergung der Fahrzeuge wurde die Autobahn in Richtung Norden voll gesperrt. Die Polizei kann die Höhe des entstandenen Schadens noch nicht beziffern. Neben Feuerwehr, DRK und Rettungsdienst waren auch das Technische Hilfswerk zur Stauabsicherung sowie die Autobahnmeisterei zur Ausleitung im Einsatz, teilt die Polizei mit.

  • Bewertung
    1