Offenburg Mai-Demo verläuft ruhig

Rund 200 Teilnehmer kamen am 1. Mai auf dem Offenburger Fischmarkt zusammen, um mit dem Deutschen Gewerkschaftsbund für bessere Arbeitsbedingungen zu demonstrieren. Foto: Masson

Offenburg - Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) ließ sich seinen 1. Mai nicht nehmen. Unter dem bundesweiten Motto "Solidarität ist Zukunft" trafen sich coronagerecht mehr als 200 Menschen auf dem Fischmarkt. Den Auftakt bildete eine Fahrradddemo mit knapp 100 Teilnehmern, die über eine Runde von fünf Kilometern polizeibegleitet durch Offenburg führte, mit Vorbeifahren am Klinikum.

Auch an der folgenden kleinen Kundgebung auf dem Fischmarkt mit verschiedenen Rednern hatte die Polizei nichts auszusetzen. Der Freiburger Gewerkschaftssekretär Jan Wieczorek freute sich, dass trotz vieler in Deutschland nicht zugelassener Gewerkschaftskundgebungen die in Offenburg eingeschränkt doch stattfinden durfte. Man müsse trotz Corona-Krise etwa für gute Arbeitsbedingungen, gesunde Umwelt und eine starke Demokratie eintreten dürfen – nicht nur am 1. Mai, betonte er.

  • Bewertung
    0