Offenburg Klinikum ehrt 140 Mitarbeiter

140 Mitarbeiter des Ortenau-Klinikums wurden für 40 oder 25 Jahre Tätigkeit geehrt. Foto: Ortenau-Klinikum Foto: Lahrer Zeitung

Auf mehr als 4000 Jahre kommen die Dienstjubilare des Ortenau-Klinikums, die jetzt geehrt wurden. Dafür kamen die 140 Mitarbeiter aus allen Häusern in Offenburg zusammen.

Offenburg (red/pme). 25 oder 40 Jahre – so lange sind die jetzt geehrten Mitarbeiter schon in Diensten des Klinikverbunds. Dessen Geschäftsführer Christian Keller hatte sie am vergangenen Montag in die Offenburger St. Josefsklinik eingeladen. Er dankte den Jubilaren für ihre langjährige, engagierte Tätigkeit im öffentlichen Dienst und überbrachte den Dank und die Glückwünsche von Landrat Frank Scherer. "Zusammen blicken Sie auf über 4000 Jahre gute Krankenhausarbeit zurück, in denen Sie tagtäglich Ihr Bestes gegeben haben, um Menschen zu helfen", sagte Keller.

Die Treue zum Arbeitgeber, der hohe Arbeitseinsatz und das große Engagement seien "maßgeblich Garant dafür, dass sich die Menschen im Ortenaukreis auf eine ärztliche und pflegerische Versorgung mit sehr hoher Qualität verlassen können". Deshalb sei das Ortenau-Klinikum aufgrund seiner hohen Leistungsfähigkeit auch für die Zukunft gut aufgestellt. Im Anschluss an seine Dankesworte überreichte der Geschäftsführer allen anwesenden Dienstjubilaren die Jubiläumsurkunde.

Am Standort Lahr-Ettenheim blicken Rita Beiser, Maria Bohr, Stefan Dreyer, Gisela Ketterer, Ulrike Löffler, Martin Mayer, Ingrid Pfrimmer, Renate Spinner und Anke Sutterer auf 40 Jahre Tätigkeit zurück. Am Standort Offenburg-Gengenbach sind es Veronika Armbruster, Richard Benz, Anneliese Brähler, Michaela Danner, Regina Erdrich, Franz Esser, Elisabeth Fink, Jürgen Hackl, Beate Herrmann, Doris Kikel, Rudolf Kintz, Renate Kopf, Angela Litterst, Loni Mohamed, Marlene Nees, Helga Schäfer, Amalia Schnaiter, Sabine Schwarzer und Kornelia Sommer. Am Ortenau-Klinikum dürfen sich Verwaltungsdirektorin Kornelia Buntru und Monika Vollmer über die Ehrung freuen.

Heinz Birk, Juliane Boos, Elke Knapp, Thomas Löhle, Juliane Pfister sowie Dieter Roth vom Ortenau-Klinikum-Standort Achern-Oberkirch wurden auch für 40 Jahre ausgezeichnet, so das Klinikum.

Das Ortenau-Klinikum verfügt über Standorte in Lahr, Ettenheim, Kehl, Achern, Oberkirch, Wolfach, zwei in Offenburg sowie einen in Gengenbach, der aktuell geschlossen wird. Es zählt zu den größten Klinikverbünden im Land. Träger ist der Ortenaukreis. Von kommendem Jahr an verfügt das Klinikum über 1611 Betten, da Gengenbach wegfällt.

Weitere Informationen: www.ortenau-klinikum.de

  • Bewertung
    0