(js). Der zuletzt nicht unbedingt vom Glück verfolgte SV Berghaupten rückte mit seinem 3:1-Sieg gegen den Spitzenreiter Ankara Gengenbach endlich wieder in den Blickpunkt. Diese kleine Schwäche des Tabellenführeres konnte der härteste Verfolger SC Kuhbach/Reichenbach aber nicht zu seinen Gunsten nutzen, denn er kassierte selbst eine deftige 2:6-Schlappe beim TuS Kinzigtal. SV Berghaupten – Ankara Gengenbach 3:1 (2:1). Der zuletzt nicht unbedingt vom Glück verfolgte SVB rückte mit einem Sieg gegen den Spitzenreiter Gengenbach endlich wieder in den Blickpunkt, brachte mit dem verdienten 3:1 wieder etwas mehr Spannung in der Spitzengruppe. Nach Waslikowskis Anschlußtreffer wurde es zwar nochmals eng, doch ein Strafstoß von Mussler und der Sieg war in trockenen Tüchern. Tore: 1:0 Fruttiger (3.), 2:0 Steiner (26.), 2:1 Waslikowski (49.), 3:1 Mussler (66./FE). Gelb-Rot: Cakir (89./Gengenbach) und Seiler (Berghaupten). ASV Nordrach – SV Oberwolfach II 2:4 (1:2). Die Oberwolfacher Reserve zeigte sich beim Gastspiel in Nordrach wieder mal von der besseren Seite und nahm mit einem 4:2-Erfolg alle Zähler vollkommen verdient mit auf die Heimreise. Den besseren Start erwischte der ASV, dem die Führung gelang. Die Freude währte nur kurz, dann drehten die Gäste das Resultat. Auch Kimmigs Ausgleich warf den SVO nicht aus dem Sattel. Tore: 1:0 Da Silva Pascoal (20.), 1:1 Springmann (24.), 1:2 Wegbecher (31.), 2:2 Kimmig (61.), 2:3 Springmann (69.), 2:4 Harter (90.+2). SSV Schwaibach – FC Fischerbach 1:7 (0:3). Es bleibt dabei: Schwaibach bleibt ohne Sieg, musste gestern vor eigenem Anhang sogar eine herbe Niederlage hinnehmen. Und die zeichnete sich schon nach den ersten 45 Minuten ab, denn die Gäste aus Fischerbach konnten gleich dreimal vorlegen. Tore: 0:1, 0:2 Fester (24./39.), 0:3 M. Faber (43.), 0:4 Fester (50.), 0:5 Summ (53.), 0:6 Fester (55.), 0:7 M. Faber (68.), 7:1 Boubacar Bah (75.). FC Wolfach – DJK Welschensteinach 5:1 (2:1). Langsam ernährt sich das Eichhörnchen, unter diesem Motto durfte sich Wolfach gegen Welschensteinach gestern erneut in die Siegerliste spielen. Zur Pause durften die Gäste noch auf einen Punktgewinn hoffen, denn der knappe Vorsprung war für die Hausherren noch kein Garant auf drei Punkte. Doch das Eigentor kurz nach der Pause brachte den Gast außer Tritt. Tore: 1:0 Faißt (17.), 1:1 N. Beha (38.), 2:1 Faißt (39.), 3:1 Eigentor (49.), 4:1, 5:1 Faißt (54./90.). FV Biberach – TGB Lahr 1:0 (0:0). Auch wenn der Sieg des FVB hochverdient war, war es sicher keine Glanzleistung, was die Hausherren gegen das Kellerkind aus Lahr boten. Als sich eigentlich schon alle mit einem mageren Remis abgefunden hatten, schlug der FVH aber doch noch zu. Tor: 1:0 Schultheiß (89.). FC Ohlsbach – SC Hofstetten II 8:1 (5:0). Nach zuletzt nicht unbedingt berauschenden Ergebnissen durfte der FC Ohlsbach endlich mal wieder Tore satt feiern. Mit fünf Treffern in den ersten 45 Minuten waren die enttäuschenden Gäste erstens noch sehr gut bedient und zweitens schon klar auf die Verliererstraße geraten. Tore: 1:0 N. Wußler (14.), 2:0 Schneider (23.), 3:0 Peters (25.), 4:0, 5:0 Schneider (40./45.), 6:0 Weigand (52.), 7:0 Eigentor (55.), 7:1 Singler (61.), 8:1 Peters (83.). Gelb-Rot: Geiger (54./Ohlsbach). TuS Kinzigtal – SC Kuhbach/Reichenbach 6:2 (2:2). Der Sieg des TuS Kinzigtal ist sicher keine Überraschung, aber die Höhe des Heimerfolgs muss doch als sehr überraschend vermerkt werden. Der Tabellenzweite ging in Halbmeil mit einem Sechser-Pack zwar baden, kann diese Niederlage aber wegstecken. Denn auch der Spitzenreiter versemmelte sein Auswärtsspiel in Berghaupten. Tore: 1:0 Schmider (20.), 2:0 Riedel (30.), 2:1 Himmelsbach (37.), 2:2 Singler (43.), 3:2 und 4:2 Riedel (59. + 61.), 5:2 Schmider (73.), 6:2 Kern (85.).