Offenburg Höchststrafe für DJK Offenburg

Auch Jonathan Nunez Ramirez verlor seine Spiele. Foto: Heck Foto: Lahrer Zeitung

(red). Badenliga Herren: DJK Offenburg - SV Niklashausen 0:9. Die Höchststrafe musste die erste Herrenmannschaft der DJK Offenburg am Samstagabend in eigener Halle in der Badenliga hinnehmen. Nach nicht einmal zwei Stunden Spielzeit war die 0:9-Niederlage gegen den SV Niklashausen perfekt. Auch im Hinspiel unterlag die DJK dem SV glatt mit 0:9. Das Ergebnis kommt nicht überraschend, denn als Tabellendritter war Niklashausen klar favorisiert in die Partie gegangen.

Den ein oder anderen Punktgewinn hätte man sich im Lager der DJK aber dennoch gewünscht. Am dichtesten dran waren Tim Karcher in seinem Einzel gegen Jan Fiederling sowie Julian Fock gegen Miguel Degen. Karcher führte bereits mit 2:0-Sätzen, verlor dann aber den Faden und unterlag letztlich im Entscheidungssatz. Julian Fock, der aus der zweiten Mannschaft aufgerückt war und derzeit in guter Form ist, lag unglücklich mit 0:2-Sätzen zurück, schaffte die Aufholjagd, unterlag aber letztlich ebenfalls im fünften Satz. Die Gastgeber aus der Ortenau traten ohne Spitzenspieler Maksym Bachurin, Samuel Schürlein und Pascal Käshammer an. Die 14-jährige Nachwuchshoffnung der Offenburger startete am Wochenende bei den deutschen Schülermeisterschaften und konnte daher nicht mit von der Partie sein.

Die Niederlage ändert für die DJK nichts an der aktuellen Situation. Nach wie vor ist es das Ziel, mit Punkten gegen Karlsdorf, Auggen und Hohberg II den ESV Weil auf den Relegationsplatz zu verdrängen und damit den Klassenerhalt in der Badenliga zu schaffen. Zunächst steht das Auswärtsspiel in Karlsdorf in zwei Wochen an. Das Team um Mannschaftsführer Tim Karcher hat davor noch ein spielfreies Wochenende zur Regeneration.

  • Bewertung
    0