Offenburg Einkaufen nur noch per "Click and Collect"

Weil die Inzidenz im Ortenaukreis drei Tage lang über dem Grenzwert von 150 lag, dürfen Geschäfte jetzt nur noch vorbestellte Waren ausgeben – einkaufen mit Termin ist nicht mehr möglich. Foto: Murat

Offenburg - Im Ortenaukreis ist wegen des hohen Inzidenz-Werts ab Donnerstag nur noch "Click and Collect" erlaubt – Einkaufen mit Termin geht nicht mehr.

Das Robert-Koch-Institut hat am Dienstag eine Sieben-Tage-Inzidenzwert pro 100.000 Einwohner von 158 für den Ortenaukreis festgestellt. Damit hat der Ortenaukreis den Schwellenwert von 150 an drei Tagen in Folge überschritten, teilt das Landratsamt mit. Nach der aktuell gültigen Bundesnotbremse kommt es damit im Einzelhandel zu Einschränkungen.

Die Öffnung von Ladengeschäften für einzelne Kunden nach vorheriger Terminbuchung ("Click and Meet") ist nicht mehr erlaubt. "Click and Collect", also die Abholung bestellter Waren vor Ort, sowie Lieferdienste sind weiterhin möglich.

Der Ortenaukreis hat dazu am Dienstag seine Städte und Gemeinden informiert und eine entsprechende Bekanntmachung veröffentlicht. Die Regelung gilt ab Donnerstag und tritt außer Kraft, wenn die Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 150 liegt. Lockerungen treten dann am übernächsten Tag wieder in Kraft.

  • Bewertung
    0