Offenburg Drei Länder – eine Sprache

Mit ihrem aktuellen Album "Al nge taa" kommt das Trio JMO am Freitag in den Offenburger Spitalkeller. Foto: JMO Foto: Lahrer Zeitung

Offenburg (red/rha). Mit Afro-World-Music startet der Konzertbetrieb im Offenburger Spitalkeller in die neue Saison. Zu Gast ist am Freitag, 7. September, ab 21 Uhr das Trio JMO.

 

Die Musik von JMO, Jan Galega Brönnimann (Schweiz), Moussa Cissokho (Senegal) und Omri Hason (Israel) lässt die Kunst des Geschichtenerzählens wieder aufleben. Das Trio überschreitet Grenzen zwischen traditionellen und modernen Klängen aus Afrika, Europa und dem Orient.

Der perlend klare Klang der Kora (afrikanische Stegharfe mit 22 Saiten) trifft auf die sonoren, rauchigen Töne der Bassklarinette und wird unterstützt von den verschiedensten Perkussionsinstrumenten von Omri Hason. Das Zusammenspiel von Cissokho, Brönnimann und Hason besticht durch schöne Melodien und rhythmische Eleganz – es entsteht eine authentische und zeitgenössische Kammermusik. Mit dabei hat der Dreier sein aktuelles Album "Al nge taa".

  • Bewertung
    0