Offenburg Die Arbeitswelt im Spiel der Bälle

Sieben Jongleure erforschen in dem Stück "Humanoptére" die Arbeitswelt. Foto: Ramaân Foto: Lahrer Zeitung

Offenburg (red/rha). Im Rahmen der Kooperation mit dem Kulturbüro Offenburg präsentiert das Maillon, Theater der Stadt Straßburg, "Humanoptére" in Offenburg. Zu sehen ist das Stück am Freitag und Samstag, 10. und 11. Mai, jeweils um 20 Uhr in der Reithalle Offenburg.

Der Autor, Choreograph und Jongleur Clément Dazin untersucht in seinen Arbeiten die Verbindungen zwischen zeitgenössischem Tanz, Bewegungstheater, Hip-Hop und Jonglage und entwickelt daraus einen ganz eigenen unverwechselbaren Stil. 14 Hände und unzählige weiße Bälle in ständiger Bewegung, sieben Jongleure in einer punktgenauen Choreografie. Mal im Gleichtakt, mal aus dem Takt geratend oder bis zum Absurden durch die mechanische Wiederholung konditioniert, erforschen sie mit Jonglage die Arbeitswelt. Welchen Sinn suchen Menschen in der Arbeit? Wie weit gehen sie, um sich in die Gesellschaft einzugliedern?

  • Bewertung
    0