Offenburg Der Klassenerhalt ist greifbar

Marcel Neumaier und die DJK stehen kurz vor dem Klassenerhalt. Foto: Künstle Foto: Lahrer Zeitung

(tk). Badenliga, Männer: DJK Offenburg - TTSF Hohberg 4:9; DJK Offenburg - TTV Auggen 9:0. Die erste Herren Mannschaft blickt in der Badenliga auf einen erfolgreichen Heimspieldoppelstart zurück. Am Freitagabend unterlag das Team um Mannschaftsführer Tim Karcher im Derby mit 4:9 gegen den angehenden Vizemeister TTSF Hohberg, zeigte aber eine gute Leistung und hielt die Partie lange offen. Am Samstagabend siegte die DJK ungefährdet gegen Tabellenschlusslicht TTV Auggen.

Die Freude im Lager der DJK war groß, als Pascal Käshammer und Tim Karcher im mittleren Paarkreuz mit zwei Außenseitersiegen gegen Tom Schaufler und Raphael Becker den Anschluss zum 3:4 herstellten und anschließend sogar noch Stefan Schreider mit seinem Punktgewinn gegen Nikolas Detzer den Ausgleich im Derby gegen Hohberg schaffte.

Hinten raus setzt sich die Hohberger Klasse durch

Im vorderen Paarkreuz, wo es gegen den bisher in dieser Runde nur dreimal geschlagenen Kestudis Zeimys und Marcel Neumaier erwartet schwer wurde, hielten Jonathan Nunez Ramirez und DJK-Youngster Samuel Schürlein zwar gut mit, zwangen die Hohberger auch einige Male in die Satzverlängerung, konnten die Dominanz das Gäste hier aber nicht verhindern. Im zweiten Paarkreuzdurchlauf ging es wieder im mittleren Paarkreuz hoch her. Sowohl die Partie zwischen Pascal Käshammer und Tom Schaufler als auch das Aufeinandertreffen zwischen Tim Karcher und Raphael Becker, die sich aus vielen vergangenen Aufeinandertreffen zurückgehend bis in die Schülerzeit bestens kennen, ging wieder jeweils in den Entscheidungssatz. Hier drehten die Hohberger letztendlich den Spieß um und setzten sich dieses Mal in beiden Einzeln durch, was dann auch die Punkte zum 4:9 Endstand waren. Die DJK verzichtete auf ihren Spitzenspieler Maksym Bachurin und auf Nummer drei Jörg Danzeisen.

Denn die wirklich wichtige Aufgabe stand der DJK am nächsten Tag gegen Tabellenschlusslicht TTV Auggen bevor. Der in dieser Saison von Personalproblemen gebeutelte, bereits feststehende Absteiger konnte nur in der Partie zwischen Spitzenspieler Tobias Kern und Nummer zwei der DJK, Nunez Ramirez, Gegenwehr leisten und überließ den komplett angetretenen Offenburgern die so dringend gebrauchten zwei Punkte nach bereits gut 70 Minuten. Punktgleich mit dem ESV Weil hat man diesen nun mit dem besseren Spieleverhältnis auf den Relegationsplatz verdrängt. Durch das klare 9:0 gegen Auggen und die vier Punkte gegen Hohberg reichen aus den beiden letzten Partien gegen Spitzenreiter Kleinsteinbach-Singen und den Tabellenvorletzten Hohberg II bereits zwei Spielgewinne, um selbst bei zwei Niederlagen sicher in der Badenliga bleiben zu können.

  • Bewertung
    0