Offenburg Der BCO hat jetzt erst mal Pause

Karl Kert war am Wochenende glänzend aufgelegt und holte vier Punkte für den BCO. Es war jedoch das vorerst letzte Spiel oder Offenburger in diesem Jahr, am Dienstag wurde bekannt, dass die Saison bis Ende des Jahres ausgesetzt wird. Foto: Berger Foto: Lahrer Zeitung

Der Badminton-Zweitligist BC Offenburg blickt auf ein erfolgreiches Wochenende zurück. Die drei Punkte waren jedoch die letzten in diesem Jahr, der Spielbetrieb ist bis Ende Dezember eingestellt.

(jb). Zweite Bundesliga: TV Hofheim – BC Offenburg 3:4; BC Remagen – BC Offenburg 4:3. Zunächst musste Andreas Müller beim Badmintonclub Offenburg aufgrund einer leichten Oberschenkelverletzung für das Wochenende passen. In der Samstagspartie gegen den TV Hofheim starteten die BCO-Akteure dann auch alles andere als gut.

Im Damendoppel zeigten Senja Töpfer und Paloma Wich zwar gute Aktionen. Die letzte Durchschlagskraft fehlte aber, um den ersten Hofheimer Punkt zu verhindern. Im Brüder-Duell Burger/Burger gegen Grieser/Grieser im ersten Herrendoppel konnten die Offenburger ihre Leistung zu selten abrufen, speziell in Abwehr und Spielaufbau waren es zu viele Eigenfehler, die die starken Hofheimer immer wieder ins Spiel brachten und den Hessen in vier Sätzen die 2:0-Führung für die Gäste brachte.

Parallel liefen anschließend das zweite Herrendoppel und das Dameneinzel. Während der BCO im Einzel den Kürzeren zog, holten sich Johannes Discher und Karl Kert in vier Sätzen den Sieg und leiteten damit die Offenburger Aufholjagd einleiten.

Lukas Burger schaffte mit einer starken Leistung im zweiten Herreneinzel in vier Sätzen den Anschlusspunkt und das Mixed sicherte in einer engen und temporeichen Partie ebenfalls in vier Sätzen den 3:3-Ausgleich.

Damit musste das erste Herreneinzel die Entscheidung bringen. Karl Kert konnte mit diesem Druck umgehen, musste zwar einen Satz abgeben, löste insgesamt die Aufgabe aber souverän und sorgte für den umjubelten vierten Punkt zum Offenburger Sieg.

Das Sonntagsspiel in Remagen begann für die Ortenauer ähnlich ungünstig wie die Partie am Vortag. Zwar gewannen Kert und Johannes Discher wieder das zweites Herrendoppel, aber sowohl das Damen- als auch das erste Herrendoppel ging an den BC Remagen. Diesmal konnte sich der BCO allerdings das Dameneinzel holen – Lena Reder gewann souverän.

In gleicher Manier holte der glänzend aufgelegte Kert ebenfalls in drei Sätzen den Punkt im ersten Einzel und sorgte für die 3:2-Führung für den BCO. Allerdings holten die Offenburger weder im Mixed noch im zweiten Herreneinzel den vierten Punkt und mussten damit den Hausherren den Sieg überlassen. Allerdings heimsten die BCOler mit dem 3:4-Endstand zumindest den wichtigen Bonuspunkt ein.

Am Dienstag informierte der Verein darüber, dass die Saison vom Verband bis Ende des Jahres unterbrochen wird. "Auch wenn wir uns als BC Offenburg für eine Fortsetzung des Spielbetriebes ausgesprochen hatten, da die Bundesligabegegnungen im Badminton hinsichtlich Kontakte der Sportler und Zuschauer auch unter Einhaltung der Corona-Regelungen aus unserer Sicht gut beherrschbar waren, können wir die Entscheidung des DBLV-Vorstandes absolut nachvollziehen und akzeptieren diese auch", schreibt der Teammanager Jürgen Burger. Die Fortführung des Spielbetriebes soll frühestens ab Januar 2021 stattfinden. Die bisher ausgetragenen Spiele bleiben demnach zunächst in der Wertung.

  • Bewertung
    0