Offenburg (red/ma). Ein Gebäudebrand hat am Montag gegen 2 Uhr im Offenburger Teilort Rammersweier einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Nach der ersten Erkundung brannte laut Offenburger Wehr im Dachgeschoss des dreigeschossigen Wohnhauses ein Elektroverteiler. Durch einen Kabelschacht hatte sich der Brand in den Dachspitz über der Wohnung auf den Dachstuhl ausgebreitet. Durch den schwer zugänglichen Brandherd musste das Dach über zwei Drehleitern von außen geöffnet werden. Gleichzeitig wurden die zehn Bewohner aus ihren Wohnungen geholt. Das Mehrfamilienhaus ist derzeit nicht bewohnbar. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. Der Schaden wird auf circa 200 000 Euro geschätzt. Rund 70 Einsatzkräften waren bis in die frühen Morgenstunden im Einsatz.