Offenburg Chaoten richten in Offenburg Riesenschaden an

Die Polizei ermittelt in drei Fällen von schwerem Vandalismus. Symbolfoto: Röckelein Foto: Lahrer Zeitung

Offenburg (red/fg). In einem Industrieunternehmen in der Englerstraße trieben am Samstag, 9. Juni, zerstörungswütige Einbrecher ihr Unwesen. Gewaltsam schafften sich die Vandalen am Abend ab 20 Uhr Zugriff auf das Firmengelände. Dort haben sie an verschiedenen Lastwagen die Scheiben eingeschlagen und den Innenraum der Lkws durchsucht. Auch die Plane eines Fahrzeugs wurde von den Einbrechern besprüht.

Zudem wurden mehrere Türen eines Lagergebäudes aufgebrochen und Schränke geöffnet. Auch ein Feuerlöscher wurde entleert. Im Anschluss sind die Unbekannten in eine Werkstatthalle auf dem Gelände eingebrochen und haben sich an mehreren Gabelstaplern zu schaffen gemacht. Mit den Staplern haben die Kriminellen nicht nur zwei Sektional- und Gelenktore massiv beschädigt, sondern sich auch noch gerammt. Der entstandene Schaden wird auf etwa 150 000 Euro geschätzt. Ob etwas gestohlen wurde, wird von der Polizei, die um 23.38 Uhr per Notruf verständigt wurde, ermittelt.

Ein ähnliches Szenario spielte sich auch zwischen Freitag, 8. Juni und Dienstag, 11. Juni, in der Okenstraße ab. Im genannten Zeitraum sind Unbekannte in die Werkstatt eines Autohauses eingedrungen und haben die Frontscheibe eines Wagens beworfen. Auch ein Prüfgerät wurde beschädigt. Darüber hinaus wurde eine Kamera entwendet. Der Diebstahl-Schaden dürfte bei etwa 100 Euro liegen, die Höhe des entstandenen Schadens muss noch geklärt werden. Auch wenn das Schadensbild in diesem Fall deutlich geringer ist, schließt die Polizei einen Zusammenhang derzeit nicht aus, erklärte Polizeisprecher Rüdiger Schaupp.

Ebenfalls werde derzeit geprüft, ob ein Zusammenhang mit den sieben aufgebrochenen Autos in der Nähe des Güterbahnhofs am Sonntagabend besteht. Die Ermittler der Bundespolizei und des Polizeireviers stehen hierzu in engem Kontakt. Die Polizei bitte Zeugen um Mithilfe. Wer etwas Verdächtiges beobachtet hat, soll sich unter Telefon 0781/21 22 00 beim Polizeirevier Offenburg melden.

  • Bewertung
    0