Offenburg BCO rappelt sich nach Debakel auf

Senja Töpfer und Jonas Burger gewannen in fünf Sätzen ihr Mixed und holten den erlösenden vierten Punkt für den BC Offenburg gegen Jena. Foto: Heise Foto: Lahrer Zeitung

(jb). 2. Bundesliga: TV 1884 Marktheidenfeld - BC Offenburg 7:0; SV GuthsMuths Jena - BC Offenburg 3:4. In Marktheidenfeld haben die Offenburger am Samstag ein Debakel erlebt, sich aber am Folgetag schon wieder in besserer Form gezeigt und gegen Jena 4:3 gewonnen.

Die Voraussetzungen für die wichtigen Spieler waren aus Offenburger Sicht alles andere als optimal. Prüfungsbedingt konnten Paloma Wich und Lukas Burger nicht zu den weit entfernten Auswärtsspielen mitreisen. Johannes Discher lag bis Freitag noch flach und musste ebenfalls wegen anstehender Prüfungen im Spiel am Sonntag passen.

Aufsteiger mit ganz schlechter Leistung

In der Samstagpartie traten die Bayern gegen die BCOler diesmal in starker Besetzung an. Die Geschichte der Partie ist schnell erzählt, nur das erste Herrendoppel und das gemischte Doppel konnten ihre Partien mit fünf Sätzen offen gestalten. Die Bayern erwiesen sich aber als deutlich überlegen, was, gepaart mit der schlechtesten Saisonleistung des Aufsteigerteams, zu einem glatten 0:7 aus Offenburger Sicht führte.

Risiko im Doppel mit Burger und Kert

Am Sonntag in Jena, die ohne Pit Hofmann antraten, mussten die Badener unbedingt punkten. Die BCOler, bei denen der Badenligaspieler Frank Laurich sein Bundesligadebüt feierte, mussten alles auf eine Karte setzen und gingen in der Aufstellung der Doppel mit der neuen Paarung Jonas Burger/Karl Kert das Risiko ein, diesen Punkt unter allen Umständen holen zu müssen. Die beiden Offenburger konnten mit dem Druck umgehen und holten mit einem glatten Dreisatzsieg den ersten Punkt. Auch das Damendoppel zeigte sich im Anschluss in guter Verfassung und gewann ebenfalls in drei Sätzen.

Im zweiten Herrendoppel konnten sich erwartungsgemäß die Gastgeber durchsetzen, auch wenn beim zwischenzeitlichen Satzgewinn von Müller/Laurich ein bisschen Hoffnung auf die Überraschung aufblitzte. Trotzdem waren die Ortenauer noch auf der Marschroute zum ersehnten Sieg. Das Unterfangen kam allerdings ins Wanken, als Ramon Ürpus ihr Einzel in drei Sätzen verlor. Parallel dazu lieferte sich das erste Herreneinzel einen Fünfsatzkrimi, den Karl Kert zur 3:2-Führung für den BCO für sich entschied.

Mixed erkämpft den entscheidenden Punkt

Das Offenburger Mixed musste ebenfalls über fünf Sätze gehen und einem 1:2-Satzrückstand hinterherkämpfen, um am Ende den umjubelten Offenburger Siegpunkt zu holen. Im abschließenden dritten Einzel verkürzte Jena noch auf 3:4, die zwei wichtigen Punkte waren den Offenburger aber nicht mehr zu nehmen. In der Tabelle steht der Aufsteiger aus Offenburg mit 15 Punkten gut da. Der Tabellenachte hat einen komfortablen Vorsprung von acht Zählern auf den SV Fischbach, die derzeit den Abstiegsrang belegen. Mit dem Erfolg gegen Jena hat der BCO den Abstand nach unten sogar noch vergrößert, da Verfolger und Mitaufsteiger BC Remagen sowie die Fischbacher alle ihre Partien am Wochenende verloren.

  • Bewertung
    0