Offenburg Aufstieg als Vizemeister

DJK-Spitzenspielerin Edina Toth gewann gegen ihren Ex-Verein beide Einzel ohne Satzverlust. Foto: Heck Foto: Lahrer Zeitung

(tk). 3. Bundesliga, Frauen: DJK Offenburg - TTG Süßen 6:2. Die erste Damenmannschaft der DJK Offenburg hat in ihrem letzten Saisonspiel mit einem Sieg gegen das Schlusslicht die Vizemeisterschaft in der 3. Liga perfekt gemacht. Damit steigt das Team um Spitzenspielerin Edina Toth nach einem Jahr Abstinenz wieder in Deutschlands zweithöchste Spielklasse auf. 6:2 setzten sich die Ortenauerinnen gegen die Süßenerinnen durch, die ein Doppel und ein Einzel aufgrund einer Verletzung von Nummer drei Ann-Katrin Ziegler kampflos abschenken mussten. Dies war für die DJK ein beruhigendes Polster, denn die Gäste aus der Region Stuttgart wehrten sich ansonsten nach Kräften.

Theresa Lehmann musste gegen Verena Volz einen 0:2- Satzrückstand aufholen, schaffte am Ende nach großem Kampf aber noch den Sieg im Entscheidungssatz. Ebenfalls in den Entscheidungssatz musste Jana Kirner, die aufstrebende Nummer zwei im Team der DJK, in ihrem zweiten Spiel. Auch sie sah sich einem 1:2-Satzrückstand gegen Katharina Binder ausgesetzt, siegte am Ende aber ebenfalls wie Lehmann in fünf Sätzen. Es waren wichtige Siege, denn mit dem Sieg im zweiten Eingangsdoppel, und dem Erfolg von Gästespitzenspielerin Katharina Sabo gegen Kirner im ersten Paarkreuzdurchlauf hatte die TTG schon zwei Punkte erkämpft. Der Sieg von Kirner gegen Binder war der Schlusspunkt in einer attraktiven Partie, die aufgrund der Verletzung bei den Gegnerinnen etwas an Spannung einbüßte.

Im Lager der DJK freut man sich auch über die Leistung von Abwehrkünstlerin Edina Toth, die am Wochenende gegen ihren Ex-Verein Süßen wie bereits in der Vorrunde beide Einzel ohne Satzverlust gewann. Toth wird auch in der neuen Runde in der 2. Bundesliga die Spitzenspielerin der DJK sein und freut sich nach 24:10-Siegen in der 3. Bundesliga auf eine neue Herausforderung.

  • Bewertung
    0