Offenburg Ab sofort viele Vorteile für Azubis

Auszubildende dürfen sich mit der neuen "Azubi-Card" auf viele Vorteile freuen. Symbolfoto: Grubitzsch Quelle: Unbekannt

Angebot: IHK führt Karte für Auszubildende ein / Rabatte in Restaurants und Freizeiteinrichtungen

Endlich ist es soweit: Alle Auszubildende in Südbaden haben jetzt die Möglichkeit, sich eine "AzubiCard" ausstellen zu lassen. Mit dieser Karte erhalten sie Rabatte und haben die wichtigsten Daten rund um die Ausbildung immer im Blick.

Ortenau (red/jk). Die "AzubiCard" war ursprünglich ein Projekt der Industrie- und Handelskammer (IHK) Trier. Inzwischen gibt es sie in über 30 Regionen in Deutschland und nun auch in der Ortenau.

Die IHK Südlicher Oberrhein, die IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg, die IHK Hochrhein-Bodensee, die Handwerkskammer Freiburg und die Steuerberaterkammer Südbaden sind jetzt gemeinsam mit der "Azubi-Card" Südbaden gestartet, wie sie in einer Pressemitteilung bekannt geben. Nun gehe es darum, dass sich möglichst viele Unternehmen in der Region daran beteiligen und Angebote für junge Menschen zur Verfügung stellen.

Gleichstellung mit Schülern und Studenten

"Für Studierende sowie Schülerinnen und Schüler gibt es schon lange Rabattkarten, die Auszubildenden sind bis jetzt hinten runtergefallen. Das ändert sich jetzt", sagt Simon Kaiser, Geschäftsführer für Aus- und Weiterbildung bei der IHK Südlicher Oberrhein. "In einem breiten Bündnis ist das Projekt geplant und umgesetzt worden. Mit der ›Azubi-Card‹ wollen wir die Entscheidung für eine berufliche Ausbildung honorieren und mehr junge Menschen dafür gewinnen."

"Damit sich die ›AzubiCard‹ auch lohnt, freuen wir uns, wenn sich auch bei uns möglichst viele Unternehmen verschiedener Branchen mit Aktionen und Rabatten für Auszubildende beteiligen", sagt Miriam Kammerer, Bildungsreferentin bei der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg. "Davon profitieren auch die Unternehmen. Während die jungen Menschen von Angeboten und Vergünstigungen profitieren, haben Betriebe die Möglichkeit, auf sich aufmerksam zu machen und junge Kunden zu binden. Das ist eine ›Win-Win-Situation‹ für Azubis und Unternehmen. Jetzt wollen wir die Karte und ihre Möglichkeiten bekannter machen", so Kammerer.

Vergünstigungen auch in Hotels und Freibädern

"Losgelöst von den kleinen finanziellen Vorteilen vermittelt die ›Azubi-Card‹ ein ganz anderes wichtiges Signal, nämlich Wertschätzung von Ausbildung", sagt Benjamin Weißenhorn, Stellvertretender Leiter der Abteilung Ausbildung die IHK Hochrhein-Bodensee. Sie sei ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Gleichwertigkeit von dualer und akademischer Bildung.

Mit der "Azubi-Card" können sich Auszubildende nicht nur als solche ausweisen, sondern auch von vielen interessanten Angeboten in der ganzen Republik profitieren, heißt es in der Mitteilung. Das können Vergünstigungen beim Bäcker, in der Pizzeria um die Ecke oder in der Drogerie sein, ermäßigte Eintrittspreise im Kino oder im örtlichen Freibad, günstigere Übernachtungen in Hostels oder Hotels – den Azubi-Angeboten seien keine Grenzen gesetzt.

Alle Auszubildende, deren Vertrag bei der zuständigen Kammer – der IHK oder der HWK – eingegangen ist, erhalten die "Azubi-Card" automatisch, heißt es auf der Webseite www.azubicard.de/suedbaden, auf der es weitere Informationen zum Angebot gibt.

Unternehmen, die die Aktion als Partner unterstützen wollen, können sich ebenfalls dort registrieren.

  • Bewertung
    0