Oberwolfach Terminwünsche sind rasch abgehakt

Die Vereine waren sich einig und die Absprache mit Bürgermeister Matthias Bauernfeind (Mitte) ging rasch vonstatten. Foto: Haas Foto: Schwarzwälder Bote

Eine geballte Personalvertretung des öffentlichen Lebens in der Gemeinde hat Bürgermeister Matthias Bauernfeind im Gasthaus Zur Linde begrüßt. Sachbearbeiterin Petra Neef brachte die Termine zügig zu Papier.

Oberwolfach. Da es im kommenden Jahr kein Jubiläum zu feiern gilt und auch keine Sonderveranstaltung ansteht, kamen die Vereinsvertreter mit ihren Terminwünschen auch schnell untereinander klar.

Am allermeisten, so war es herauszuhören, dürfte traditionell die TKO gefordert sein. Ohne es im Detail zu benennen, ist auch der Sportverein herausragend gefordert. Mit dem gegenwärtigen Siegeszug der ersten Mannschaft ist ein Wochenend-Abstecher auf den Sportplatz für viele Oberwolfacher fast wöchentlich ein Muss, zeigen doch auch alle anderen Mannschaften mitsamt der Damen durchgehend ansprechende Leistungen.

Gut eingespielt haben sich im Laufe der Jahre die festen Veranstaltungen wie Jahresversammlungen und vor allem die großen Vereinsfeste sowie das Jahreskonzert der TKO. Und auch das Programm der Narren zeigt eine klare Struktur vom Narrenbaumstellen bis zum Kinderball.

2019 beginnt mit Jahresfeier des SVO

Mit der Jahresfeier steigt der SVO am 4. Januar in das Vereinsprogramm ein. Über das ganze Frühjahr verteilt folgen die Hauptversammlungen der Vereine. Mit dem Narrenbaumstellen treten die Fasnetsgruppen am Samstag, 9. Februar, nicht ganz so früh in Aktion. Am Fastnachtsdienstag, 5. März, ist dann der närrische Spuk für 2019 wieder vorbei.

Herausragend ist in der Folgezeit, dass der Trachtenverein am Samstag, 30. März, und am nachfolgenden Samstag, 6. April, mal wieder zu einem Theaterabend einlädt. Unter dem Motto "Gesundheit" steht das Frühlingsfest des Gewerbevereins am Samstag, 14. April. Der Mai wird traditionell am 30. April mit dem Maibaumstellen begrüßt. Festlichkeiten am 1. Mai werden voraussichtlich über den Treff bei der Hexenhütte und am Kreuzsattel hinaus noch weitere angeboten.

Am Sonntag, 9. Juni, lädt die Trachtengruppe zum ersten großen Brauchtumsabend im touristischen Jahresablauf ein. Freuen würden sich die Mitglieder über mehr Zuwendung auch seitens der Einheimischen, werden doch von den Trachtenträgern alte Traditionen gepflegt und lebendig erhalten.

Trachtengruppe setzt den Schlusspunkt

Die lange Reihe der sommerlichen Feste beginnt am Pfingstmontag, 10. Juni, mit dem Mühlenfest des Polio-Vereins im Rankach. Ihnen folgt der Gelbacher Rouly’n-Club, der am Samstag, 29. Juni, wieder mit einem spannenden Seifenkistenrennen startet.

Schlag auf Schlag geht es danach mit den Festivitäten von Siedlergemeinschaft Wolfach/Oberwolfach, TKO, Kolpingfamilie und am 10. und 11. August mit dem beliebten Bachfest der Mitteltäler Kegler um Wilhelm Bonath und Gebhard Sum. Hinter dem sehr beliebten "Rock am Wald" der Lempi-Hexen am 31. August steht terminlich noch ein Fragezeichen.

Herbstfest feiern die Imker traditionell gegen Ende September, diesmal am 29. September, in und neben der Festhalle, falls es das Wetter so zulässt. Am 5. Oktober folgt das Oktoberfest der "Wölfle", das sich einer regionalen Beliebtheit erfreut.

Ebenfalls regionale Ausstrahlung haben die Konzerte der "Chor-y-Feen" und der TKO am 9. November und am 14. Dezember. In vorweihnachtlicher Stimmung feiern die Wolftalspatzen am 20. Dezember bei der Festhalle. Den Schlusspunkt eines wieder prall gefüllten Vereinsjahres setzt die Trachtengruppe mit einem Unterhaltungsabend am 30. Dezember.

Sich kurzfristig ergebende Änderungen sollten baldmöglichst auf dem Rathaus gemeldet werden, auch wegen der Rücksicht auf andere Veranstaltungen sowie privater Festhallen-Nutzungstermine. Die Meldungen sollten an Rita Feger gehen. Ab dem 1. Januar wird ihr die Nachfolgerin bei der Gemeinde- und Touristik-Verwaltung, Carina Himmelsbach, zur Seite stehen.

  • Bewertung
    1