Oberwolfach Sommerfest ist eine gelungene Sache

Fünf Posaunisten der Jugendkapelle erhielten viel Applaus für ihren Soloauftritt. Foto: Haas Foto: Schwarzwälder Bote

Über das gelungene Sommerfest der Trachtenkapelle Oberwolfach (TKO) auf dem Festhallenplatz hat sich der Vorsitzende Markus Schätzle gefreut. Vom Frühstück bis zum Schlussauftritt der Jugendkapelle registrierte er einen guten Besuch.

Oberwolfach. Mehr als 200 Gäste kamen bereits zum Frühstück. Für die passende stimmungsvolle musikalische Begleitung sorgte Marco Pereira mit seinen Gitarrenkindern. Es folgte ein unterhaltsames Morgenkonzert mit den Gitarristen und Sängern Hannes und Lukas Springmann sowie Steffen Wild. Die SVO-Fußballaktiven haben bekanntlich schon bei mehreren Auftritten im Kreis der Sportler geglänzt.

Ensembles aus Nordrach und Schweighausen spielen für Besucher

Auch der zum Mittagstisch angebotene Rollbraten war bei den Besuchern beliebt. Musikalisch sorgten die Kapellen aus Schweighausen und Nordrach für den passenden Rahmen.

Polkas und Märsche kamen gut bei den Gästen an, die es sich im Anschluss an das Mittagessen bei Kaffee und Kuchen gut gehen ließen. Traditionell sorgte die Jugendkapelle mit Dirigent Thomas Rauber wieder für einen stimmungsvollen Ausklang, an dem sich gegen Abend auch die älteren Musikanten erfreuten.

Nach dem Absolvieren ihrer "Frühschicht" genossen sie es, sich beim bunten Programm der Nachwuchsmusiker zu erholen. Die gaben dann auch gleich noch einige Solo-Vorstellungen zum Besten. Viel Beifall gab es für das selbstsichere Auftreten der fünf jungen Posaunisten. Lampenfieber war ihnen nicht anzumerken.

Am Abend galt es dann gleich auch noch die ersten Vorbereitungen für das Handwerkervesper am Montag zu treffen. Hier sorgte die Gruppe "Polka satt" für einen unterhaltsamen Abend. Die Verbindung mit den Oberwolfachern stellte Vizedirigent Thomas Rauber her, der bei der Kapelle mitspielte. Auch Gesangseinlagen durften nicht fehlen.

Zum guten Vesper mit Hausmacher Wurst, Wurstsalat und Bergkäse spielten die Musiker immer mal wieder ein "Prosit der Gemütlichkeit"! Um die Verpflegung der Gastmusiker sorgte sich Dirigent Roman Schilli persönlich. Viele der Gäste, tatsächlich Handwerker, kamen direkt von der Arbeit und genossen den Montagabend.

Die Trachtenkapelle Oberwolfach (TKO) hat sich auch über viele Gäste aus der Wolfacher und Schapbacher Nachbarschaft gefreut. Aus dem Oberen Wolftal begrüßten die Musiker den Kuramtsleiter Josef Oehler und Bürgermeister Bernhard Waidele. Grußworte an das Publikum kamen vom TKO-Vorsitzenden Markus Schätzle, der während des Festwochenendes für seine Musiker von der ersten Minute beim Aufbau am Samstag bis zum Schluss am Montag und Dienstag im Einsatz war.