Oberwolfach Kegelclub Mitteltal sorgt für tolle Tage

Eine "Urlaubs-Not-Besetzung" der Trachtenkapelle sorgte unter starker Mitteltäler Beteiligung für Musik. Foto: Haas Foto: Schwarzwälder Bote

Oberwolfach (hgh). Immer wieder kann man nur staunen, was für ein tolles Fest der kleine Mitteltäler Kegelclub mit "Bolze" Wilhelm Bonath an der Spitze alljährlich auf die Beine stellt. Da war auch heuer der ganze Ortsteil mit Freunden und Helfern in Aktion. Die Gäste strömten aus allen Richtungen herbei.

 

Traditionell war das Bachfest beim Schulerjörgenhof wieder willkommener Anlass für verschiedene MTB-Gruppen ihre Hochsommertour in geselliger Runde ausklingen zu lassen. Manch ein treuer Feriengast richtet es inzwischen so ein, dass er sich bei seiner Urlaubplanung am Termin für das Bachfest orientiert.

Die große "Attraktion" war der legendäre Schwenkbraten. Für dessen Gelingen garantierten Tobias Bonath und Gebhard Sum mit ihrer routinierten Grill-Erfahrung. Da brannte im wahrsten Sinne des Wortes nichts an.

Die beste Werbung gab es bereits am frühen Samstagabend, während der würzige Zwiebel-Bratenduft, der sich der Wolf entlang über den Grünach bis in Richtung Sportplatz ausbreitete, als Wegweiser zum Festgelände diente. Zur sichtlichen Freude trugen die Urlaubsstimmung und sommerliche Atmosphäre bei. Eine kurze Überraschung ergab sich durch das Vorbeihuschen einer Schafherde.

Eine "Urlaubs-Not-Besetzung" der Trachtenkapelle Oberwolfach (TKO) sorgte unter starker Mitteltäler Beteiligung aus der "Bolze"-Familie für zünftige Unterhaltung. Mit den routinierten Vize-Dirigenten Winfried Echle und Simon Gewald wurde bis spät in die Nacht für stimmige Einsätze gesorgt.

  • Bewertung
    1