Oberwolfach Imker sind fleißig wie die Bienen

Der Imkerverein Wolftal hat bei seiner Hauptversammlung zufrieden auf das vergangene Jahr zurückgeblickt. Auf der Tagesordnung standen am Samstag im Hotel-Gasthaus Drei Könige außerdem einige hochkarätige Ehrungen.

 

Oberwolfach. Erfreut blickte Hans Armbruster bei der Hauptversammlung des Imkervereins Wolftal auf eine reibungslose Teamarbeit sowohl im Vorstand wie auch unter den 43 aktiven Imkern zurück: "Jeder ist für jeden da" – einen besseren Zusammenhalt könne man sich nicht wünschen. Darüber hin­aus galt es, auch über ein gutes Honigjahr zu berichten, welches durch die Fachwarte dokumentiert wurde.

Geschenke und Urkunden sowie die Ehrennadel in Gold gab es für die Jubilare Otto Armbruster, Karl Heizmann, Konrad Herrmann und Erwin Pfundstein für 30-jährige Mitgliedschaft. Sie alle haben sich in besonderer Weise für den Verein eingebracht. Hans Armbruster bezeichnete sie daher als "tragende Säulen".

Das höchste Lob seitens der Vorstandschaft und der Beifall aller Versammelten galt Eugen Dieterle. In vielen Funktionen war der Ehrenpräsident des Schwarzwaldvereins in 56 Jahren für die Imkerei in Wolf- und Kinzigtal aktiv: Her­ausragend sein Wirken im Landesverband und als Vorsitzender der Wolftäler Imker von 1984 bis 1990.

Martin Dieterle spricht über Schwarmbildung

Zügig wurde von Schriftführerin Annemarie Sum, den Vorstandsmitgliedern Martin Welle und Bernd Echle sowie den Fachwarten Bernd Fuhlert (Seuchenschutz) und Felix Supke (Wanderimkerei) Bericht erstattet. Welle und Josef Herrmann bestätigten, dass es auch um den Vereinsbienenstand und die Anlage am Steigfelsen bestens bestellt sei.

Grüße der Gemeinde überbrachte Bürgermeister-Stellvertreterin Regina Sum. Sie lobte den Einsatz der Imker zum Wohl der Allgemeinheit, leisten diese doch einen wesentlichen Beitrag zum Schutz des Ökosystems.

Dass es auch mit der von Bernhard Schmieder geführten Kasse gut bestellt ist, legte vertretungsweise Karl Heizmann dar. Der finanzielle Erfolg basiere auf dem jährlichen Herbstfest, der Teilnahme am Kuchenmarkt und der von Maria Roth federführend organisierten Beteiligung am Oberwolfacher Wochenmarkt: "Wir bleiben lebendig und zeigen Präsenz in der Öffentlichkeit", sagte er.

Bedauert wurde, dass der Ehrenvorsitzende Paul Maier nicht anwesend sein konnte.

Die Versammlung fand ih­ren Abschluss mit einem Fachvortrag von Martin Dieterle. Er referierte zum Thema "Schwarmverhinderung".