Oberwolfach Grundschüler sind Natur auf der Spur

Verarbeitete Kräuter und selbst gebastelte Lesezeichen: Die Schüler präsentierten die Ergebnisse der beiden Tage des Schulgartens auf kreative Weise in den Klassenräumen. Foto: Haas Foto: Schwarzwälder Bote

Um der Natur auf die Spur zu kommen, sind Schüler, Lehrer, Eltern und viele Helfer auf vielfältige Art seit Tagen und Wochen im Einsatz. Nun präsentierte die Wolftalschule viele Zwischenergebnisse des "ersprießlichen" Zusammenwirkens.

 

Oberwolfach . Auch der Schulgarten neben dem Vorplatz zum Schulgebäude wurde am Dienstagabend bei der Feier offiziell eingeweiht.

Schulleiterin Lydia Seyffert berichtete über den Ablauf der beiden Projekttage. Die Schüler würden weiterhin vielfältig der "Natur auf der Spur" im Unterricht bleiben. Darüber hinaus werde es bei der neuen "Naturparkschule" innerhalb des ganzheitlichen Bildungsangebots laut Seyffert Projekte und Module für die Umwelt und Kultur der Region und Schwarzwaldgemeinde geben.

Die Teilnehmer stellten in cleverer Manier die Inhalte der Projektgruppen in der Aula und beim Rundgang vor. So hatten sie Kräuter erforscht und deren Anwendung erprobt. Mit dem Förster waren die Kinder im Wald unterwegs, um Baumarten zu bestimmen. Die historische Flößerei war Thema im "Waldkulturhaus". Und Monika Rauber, die im SWR-Fernsehen zu sehen war (wir berichteten), wurde in ihrem Gelbacher Bauerngarten besucht. Beim großen Viehstall im Mitteltal lernten die Kinder Wissenswertes über die Viehhaltung und Verwendung der Milchprodukte kennen.

Alle Erkenntnisse wurden sorgfältig dokumentiert und in den Klassenräumen beim Rundgang zur Schau gestellt. Natürlich gab es auch viele Themen, die am Rande bearbeitet wurden: Das Erkunden von Nützlingen wie Hummeln und Regenwürmern sowie das Verarbeiten bunter Wiesenblumen zu Lesezeichen. Der kreativen Umsetzung des Gelernten, Erfahrenen und Gesehenen war keine Grenze gesetzt.

Das Fest war auch eine willkommene Gelegenheit, um dem neu gegründeten Schulchor unter der Leitung von Jürgen Jäger (aus der Musikschule Schramberg) ein Forum für den ersten öffentlichen Auftritt zu bieten. Die Gäste nahmen diese Kostproben mit viel Beifall auf.

Gemeinderätin Erna Armbruster überbrachte stellvertretend die Grüße des Bürgermeisters und großes Lob für das vorbildliche Engagement der Wolftalschule. Seyffert bedankte sich ihrerseits für das Entgegenkommen der Gemeinde Oberwolfach. Dies werde durch das tatkräftige, unbürokratische Mithelfen des Bauhofs, Försters Markus Schätzle sowie Hausmeisters Lorenz Armbruster zum Ausdruck gebracht.

Ein sichtbares Ergebnis ist neben den Hochbeten und dem gepflegten Schulgarten die "Baum-Lehrstation". Sie ermuntert zum Raten und sei höchst interessant.

  • Bewertung
    0